+ Antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Potted Plant
    Registriert seit
    Sonntag, 15. Januar 2017
    Prosts
    2

    Spieler gesucht: DSA 5 - Jahr des Feuers

    Hallo zusammen,

    ich bin Leiter einer DSA-Spielrunde, in der wir die epische "Jahr des Feuers"-Kampagne spielen. Aktuell sind wir vier Spieler, allerdings wird uns demnächst einer für ein halbes Jahr ausfallen und danach verlieren evtl. einen weiteren Spieler, und da ich lieber zu fünft spiele als zu dritt, mache ich mich jetzt schon auf die Suche nach einem neuen Mitspieler.

    Leider ist die Kampagne bereits gestartet, in der letzten Session haben wir das erste Abenteuer, "Schlacht in den Wolken" erfolgreich beendet. Das macht es allerdings deutlich einfacher, einen neuen Spieler in die Gruppe zu bringen. Ich bin da kreativ.

    Regelsystem

    Wir haben zwar bisher im DSA 4.1er System gespielt, ich möchte allerdings aufgrund diverser Vereinfachungen im 5er-System (und da ich immer gerne neues ausprobiere), die weiteren Abenteuer in der neuen 5er-Version spielen. Dabei habe ich vor, die Regelkarten exzessiv zu nutzen, und jedem Charakter die für ihn relevanten Regeln (Fähigkeiten, Talente, etc.) in Kartenform zu geben. Ich erhoffe mir so, das bisher gerade bei Magiern und Geweihten oft nötige, aber lästige und den Spielfluss störende Geblättere zu vermeiden, sowie Kampfcharakteren durch den erleichterten Einsatz von Sonderfertigkeiten einen zusätzlichen Anreiz zu geben.

    Intervall und Geschwindigkeit

    Wir spielen ca alle 2 bis 4 Wochen, je nach dem wie's bei allen passt (Eher alle 4 Wochen). Als Spieltag hat sich bei uns Samstag oder Sonntag ab dem frühen Nachmittag sehr gut bewährt.

    Unsere Spielgeschwindigkeit ist eher langsam, da wir uns auch die Zeit lassen, nicht storyrelevante Szenen auszuspielen. Wir haben für das erste Abenteuer geschätzt ca 10 Sessions gebraucht.

    Spielstil

    Unseren Spielstil würde ich als eine Mischung zwischen Storygetrieben und Atmosphärisch/Erzählerisch beschreiben. Mir als Meister liegt daran, eine epische Geschichte zu erzählen und den Spielern möglichst gut und bildlich zu vermitteln, in welcher Situation sie sich befinden. Dazu setze ich auch ab und an grafische Mittel ein (habe damit experimentiert, Landschaftsbilder und Scans aus den AB's auf einem großen Monitor im Hintegrund anzuwerfen), auch wenn ich's damit nicht übertreibe und mich z.B. für Hintergrundmusik noch nie aufraffen konnte.
    Grundsätzlich sind die Spieler in ihren Handlungen frei, was von meiner Seite oftmals eine große Menge an Improvisation benötigt. Da ich aber früher Abenteuer grundsätzlich improvisiert habe, macht mir das nichts auch. Dass die Spieler alles, was in ein stimmiges Aventurien tun können, und sei es, sich dem Antagonisten anzuschließen, tun können, ist mir wichtig. Sie müssen nur damit rechnen, entsprechende Konsequenzen zu tragen.
    Während meiner Meinung nach jeder Spieler das Recht dazu hat, seinen Charakter regeltechnisch so weit zu optimieren, wie er möchte, hat am Ende die Dramaturgie und die inhärente Logik der Welt Vorrang. Im Zweifelsfall passe ich Gegnerwerte so an, dass es den Spielern nicht zu schwer oder zu leicht gemacht wird, genauso wenig lasse ich zu, dass Spieler einen regeltechnisch zwar möglichen, aber "world-breaking Exploit" ausnutzt.

    Kämpfe stellen bei uns einen wichtigen Teil des Spiels dar, allerdings wird nicht jeder Kampf strikt ausgewürfelt, sondern eher erzählerisch abgehandelt. Das Würfeln behalte ich mir für "Endkämpfe" (von denen wir ca einen pro Session haben) auf, wo dann die Kampfcharaktere glänzen können.

    Über den Meister und die Gruppe

    Ich selbst spiele und leite mittlerweile seit bald 20 Jahren DSA, und auch die anderen verfügen über Rollenspielerfahrung im Bereich von 5-10 Jahren. Das sollte aber niemanden auch mit weniger Erfahrung davon abhalten, bei uns mitzumachen - ganz im Gegenteil, etwas frischer Wind in so einer Gruppe ist immer sehr willkommen.

    Von einem potentiellen Mitspieler erwarte ich zunächst ein gewisses Maß an Interesse am Spiel und die Fähigkeit, alle paar Wochen mal einen Samstag oder Sonntag für DSA zu "opfern". Abgesehen davon wäre es von Vorteil, Aventurien und DSA ein wenig zu kennen.

    Wenn Dir das alles zusagt und Du Lust hast, ein episches Abenteuer in Aventurien zu erleben, freue ich mich auf Deine Nachricht!


    Charaktertechnisch kannst Du übrigens gerne alles spielen, was in die Kampagne passt - Voraussetzung ist lediglich eine gewisse Verbundenheit zum Mittelreich und dem Kaisertum und ein Grund, sich selbst für dessen Forbestehen aufzuopfern. Aktuell sind wir was gesellschaftliche Charaktere betrifft etwas dünn besetzt (aber nicht zu dünn - jeder Charaktertyp ist willkommen)

    Aktuelle Heldenbesetzung

    Ritter Antonius Eduard von Wengenholm, dritter Sohn des Grafen von Wengenholm. Nachdem seine älteren Brüder den unglücklichen Ereignissen der letzten Jahre zum Opfer gefallen sind, ist er nun erster in der Thronfolge und damit Träger des Wengenholmer Erbstückes Lilarcor, einem uralten Schwert aus Endurium. Antonius nahm jahrelang an sämtlichen Turnieren im Mittelreich teil und sammelte mit seinen spektakulären Siegen in der Tjoste und im Buhurt eine regelrechte "Gemeinschaft von Nacheiferern" an, die ihm zu jedem Turnier hinterher reisten und ihn anfeuerten.

    Magister Thalian Engstrand von der Akademie Schwert und Stab zu Gareth. Er ist ein Veteran der dritten Dämonenschlacht und dadurch für sein Leben gezeichnet: er trägt durch dämonisch pervertiertes Feuer entstandene Brandwunden, die sich über seine gesamte linke Körperhälfte ziehen. Seines Zeichens ist er ein Experte im magisch unterstützten Kampf und in ganz Gareth als strenger, aber kompetenter Lehrer im Schwertkampf und der magischen Verteidigung bekannt.

    Atosch groscho Etoschosch, Geweihter des Angrosch
    und fahrender Meisterschmied. Seit Jahrzehnten zieht er mit der mobilen Schmiede auf seinem Karren durch das Mittelreich von Dorf zu Dorf, um der Bevölkerung Angrosch's Wohltaten näher zu bringen. So manch ein Bauernhof verfügt über einen erstaunlich filigran und meisterlich gearbeiteten Alltagsgegenstand, den seinerzeit "der kleine Diener des Ingerimm" gegen eine kleine Spende für sie gefertigt hat. Manch ein Landadeliger tritt in einer glänzend polierten, meisterhaft verzierten und perfekt sitzenden Rüstung auf, die seinen Hofschmied jedesmal mit Neid erblassen lässt...

    Anduin von Greifenfurt, Geweihter des Firun und anerkannter Bastard des Grafen von Greifenfurt. Zwar war er für einen Adelssproß nie gut darin, sich in hoher Gesellschaft zu bewegen, doch bei der Jagd war er stets seinen Geschwistern voraus. Man sagt über ihn, er könne einen Hirsch mit einem Blattschuss erlegen, den noch nicht einmal die Hunde gewittert hatten, weil er jedes Tier im Umkreis auf göttliche Weise spüre. Die Gabe Firuns war in ihm offensichtlich. Das gewaltige Talent und seine Liebe zur Natur brachte Reichsregentin Emer dazu, ihn zum "Seneschall der Jagd im Neuen Reich" zu ernennen, und ihm die alleinige Verantwortung für die Kaiserlichen Jagdreviere zu übertragen.
    Geändert von -dragon- (Donnerstag, 19. Januar 2017 um 22:22 Uhr)

  2. #2
    Air Elemental Avatar von availle
    Registriert seit
    Dienstag, 10. Dezember 2013
    Ort
    Norden
    Prosts
    727
    Ich kenne Meister und Spieler, bin aus Systemgründen ausgestiegen (komme mit DSA nicht mehr klar) und kann die Runde uneingeschränkt empfehlen.
    http://gutterstories.org

  3. #3
    Pixie
    Registriert seit
    Sonntag, 5. Februar 2012
    Prosts
    18
    Passt soweit alles bis auf Dsa5. Das schreckt mich echt ab.

  4. #4
    Potted Plant
    Registriert seit
    Sonntag, 15. Januar 2017
    Prosts
    2
    mMn. haben sie in der Edition einiges (wenn auch bei weitem nicht alles) richtig gemacht.
    Die Regeln sind deutlich entschlackt, sinnvoller, übersichtlicher und gerade bei den Magier-Regeln fällt mir einiges an wirklich passender Umstrukturierung ein. Z.B. einen Zaubertrick wie den Manifesto nicht mehr in einen Topf zu werfen wie etwa den Fulminictus oder ein aufwändiges Ritual wie den Heptagramma, halte ich für lange überfällig.
    Auch die Idee, sämtliche Regeln und Fähigkeiten per Karten austeilbar zu machen und somit stets zur Hand zu haben, finde ich prima - habe damit schon bei Warhammer Fantasy sehr gute Erfahrungen gemacht.
    Sie haben auch einiges falsch gemacht, nämlich die Professionen, Sonderfertigkeiten, etc. über Regionalbänder und co zu verteilen, aber damit lässt sich umgehen.

    Was einen an den Regeln nicht gefällt, kann man in der Gruppe klären und "Hausregeln" - Regeln sind für mich eine Richtlinie und ein Toolkit, die die Gruppe einvernehmlich anpassen kann, wenn wirklich nötig. Gerade was das "Toolkit" betrifft finde ich, dass DSA5 mir als Meister, aber auch den Spielern an einigen Stellen lohnenswerte Vorteile bringen könnte.

    Aber ich bin nicht hier, um ein Regelsystem zu verteidigen, oder jemanden zu überzeugen - wen das neue System abschreckt, werde ich zu nichts zwingen.

  5. #5
    Kobold Avatar von Tjolle
    Registriert seit
    Montag, 2. Januar 2017
    Ort
    Münchner Osten
    Alter
    34
    Prosts
    51
    Hallo,
    ich habe mich mit dem 5er System befasst und denke auch dass es eine gute Sache ist. DSA hat mir von allen Fantasy-Settings bislang am meisten Spaß gemacht, so dass ich es gerne wieder spielen würde.
    Wenn ihr also noch Bedarf habt, würde ich gerne mitspielen. Meine Vorliebe liegt eher bei "einfach gestrickten" nichtmagischen Chars (Söldner, Jäger, Streuner), würde aber auch einen Horasischen Stutzer spielen, wenn es euch um die besondere Gesellschaftsfähigkeit eines Chars geht.
    Gerne gebe ich dir mehr Infos zu meiner Person per PN.
    Gruß Tobi

  6. #6
    Kobold
    Registriert seit
    Montag, 16. Juli 2012
    Prosts
    65
    Dsa4 kann bei uns in Wolfratshausen gespielt werden .

  7. #7
    Pixie
    Registriert seit
    Sonntag, 5. Februar 2012
    Prosts
    18
    Wolfratshausen klingt gut. Ich schreib dir mal.

  8. #8
    Troll Avatar von The last of Us
    Registriert seit
    Samstag, 15. März 2014
    Ort
    Inning am Ammersee
    Prosts
    162
    In welchen irdischen Gefilden finden denn diese aventurischen Schicksalsjahre statt?
    DSA 5 MITSPIELER GESUCHT!

  9. #9
    Potted Plant
    Registriert seit
    Montag, 28. Dezember 2015
    Prosts
    1
    Im Bereich Schwabing-West/Luitpoldpark.

  10. #10
    Hobgoblin
    Registriert seit
    Mittwoch, 25. Juni 2014
    Prosts
    80
    Dann hätte ich auch intresse mich mal mit der neuen DSA-Version auszuprobieren. Ich habe als letztes DSA 2 gespielt, lang lang ist her. Falls bedarf unf intresse besteht. Komme aus Richtung BHF Moosach.

  11. #11
    Potted Plant
    Registriert seit
    Samstag, 5. August 2017
    Prosts
    2
    Obwohl der Post ja jetzt schon ein halbes Jahr alt ist möchte ich es doch ein mal Probieren.
    Die zwöfe zum Gruße,
    mit DSA5 hat sich bei mir wieder das Interresse an Rollenspiele geweckt. Das letzte halbe Jahr habe ich eine kleine Gruppe an DSA-Neulingen durch die Abenteuer des "Drachenwerk und Räuberpack" geleitet. Da mir dies aber zu sporadisch und unzuverlässig wurde musste ich dieses Projekt leider einstampfen. Darum bin ich jetzt auf der suche nach einer festen zuverlässigen Runde. Einbringen würde ich mich gerne als Boron-Geweihter aus Winhall. Regeltechnisch bringe ich die nötige Erfahrung mit, nur ist mir das spielen mit Kartensets bis jetzt fremd aber ich denke da spiele ich mich relativ schnell ein.
    Falls noch Interesse besteht freue ich mich euer wandeln auf Dere unter den Segen des Schweigsamen zu stellen und die Helden durch Rat und Tat unterstützen.
    Euer Figo

  12. #12
    Pixie
    Registriert seit
    Dienstag, 5. Dezember 2017
    Prosts
    13
    Der Thread ist ja schon etwas älter, aber sucht ihr noch? Ich hätte großes Interesse an DSA5

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •