+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Rollenspielrelikt aus der Zeit der Altvorderen Administrator Avatar von Tom
    Registriert seit
    Donnerstag, 8. April 2004
    Ort
    In der Adminhöhle
    Prosts
    5.404

    Itras By - norwegischer Indie Scheiss mit Tom, 2. Versuch

    Ich fühle mich gerade irgendwie danach 2018 endlich Itras By anzubieten. Zumal ich inzwischen auch den Zusatzband The Menagerie mein eigen nenne.

    tras By ist ein Rollenspiel, bei dem als Entscheidungsmechanismus statt Würfeln sogenannte Entscheidungskarten zum Einsatz kommen, die bei Bedarf gezogen und gemeinsam interpretiert werden.
    Das Setting ist eine Stadt mit dem Flair der 20er und 30er Jahre des 20. Jahrhunderts mit surrealistischen und Fantasy-Elementen, inspiriert von Filmen wie "Dark City", "Delicatessen", "Stadt der Verlorenen Kinder" etc. Und um diese surrealistischen Elemente noch etwas zu unterstützen, gibt es auch sogenannte "Zufallskarten", bei denen schräge Dinge passieren, wie z.B. dass für den Rest der Szene Spieler die Charaktere untereinander tauschen und solche Dinge.

    Es ist allerdings kein "Indie-Spiel" im engeren Sinne, weil es "ganz regulär" mit SL gespielt wird und eben nur ein paar nicht-klassische Elemente wie die Entscheidungs- und Zufallskarten hat.
    Außerdem sei gewarnt, dass hier die Charaktere keinerlei Fertigkeiten haben, dass eben überhaupt nicht gewürfelt wird. Ob etwas klappt oder nicht, entscheidet allein eine Karte, und zwar ganz egal, wie "gut" ein Charakter in etwas sein mag. Es ist also eher storybezogenes Dramaspiel, was für plotorientierte und taktische Spieler etwas unbefriedigend sein könnte. Nur so als Hinweis, damit hinterher keiner sagen kann, er habe das nicht gewusst.
    Itras By. Itras Stadt... selbst wenn die Göttin Itra vor Jahrhunderten verschwunden ist und aus ihrem Mondturm heraus nun die Spinnenfrau Nindra die Stadt mit eiserner Hand regiert.

    Itras Stadt... wo die Dinge selten so sind, wie sie scheinen, vor allem, je weiter man sich vom Mondturm, dem Nabel und Anker der Realität, wegbewegt.

    Itras Stadt... wo Träume auf den Straßen herumlaufen, wo die Futuristen den Maschinengott bekämpfen und wo die Churchillianer mit ihrem Anführer Winny ihre gedankenbefreienden Zigarren rauchen. Wo im Villenviertel Myntekollen und im Künstlerviertel Kirkehaugen die Ausgelassenheit der 20er Jahre herrscht, während in der Arbeitergegend Sortvika grauer Rauch aus den Fabrikschloten in der Luft liegt und die Depression der 30er Einzug gehalten hat.

    Itras Stadt... deren Einwohner ihr seid. Ob Mensch oder Traumgestalt, arm oder reich, Zerrfratze oder Tierköpfiger. Die Stadt gehört euch. Erkundet sie.

    Itras By ist ein würfelloses Rollenspiel mit surrealistischen Elementen, inspiriert von Filmen wie Dark City, Delicatessen oder Stadt der Verlorenen Kinder und Büchern wie China Miévilles Bas-Lag-Reihe. Weil nicht gewürfelt wird, haben die Charaktere auch keine Werte als solche, sondern Ziele, Stärken und Schwächen, moralische Werte sowie die eine oder andere "dramatische Eigenschaft". Proben werden über sogenannte "Entscheidungskarten" abgewickelt, die das Ergebnis einer Aktion anzeigen. Außerdem sorgen "Zufallskarten" für ein zusätzliches surrealistisches Element im Spiel.

    Hier erst mal ein ein paar Informationen zum Hintergrund.

    Itras Stadt liegt am Meer, das auch befahren wird. Was jedoch dahinter liegt, weiß niemand so genau, denn je weiter man sich vom Mondturm in der Stadtmitte entfernt, umso dünner und unwirklicher wird die Realität. Die Seeleute, die mit Waren aus fernen Ländern in Itras Stadt anlegen, sprechen auch nicht darüber.

    Der technische Stand ist derjenige der 1920er. Straßenbahnen rumpeln durch die Stadt, und Männer lüften höflich den Hut, wenn sie einem Bekannten begegnen. Pferde traben über kopfsteingepflasterte Straßen, aber auch das Automobil ist auf dem Vormarsch. Rauch steigt aus den Fabrikschornsteinen auf, Zeitungsjungen verkaufen die „Morgenpost“. Stummfilme in Schwarzweiß flimmern in der Dunkelheit der Lichtspielhäuser. Langsam hält die Elektrizität Einzug in die Wohnungen, doch viele Menschen leben noch immer ohne Strom. Nachts erleuchten Gaslaternen die Straßen. Fernsehen gibt es nicht, aber so mancher hat sich ein Radio angeschafft.

    Hinter dieser Fassade, wie wir sie aus unseren eigenen 1920ern und 1930ern kennen, lauert das Seltsame. Das Surreale. Eine Straße, die nur freitags zu finden ist. Menschen mit Tierköpfen. Träume und Alpträume, die durch die Straßen wandeln...

    Und die Stadt hat einige ganz klar von einander abgegrenzte Stadtviertel:

    Kirkehaugen: Dieser Stadtteil ist die Heimat von Künstlern, Schöngeistern, Freidenkern und anderen schrägen Typen. Der Hügel ist ständig in eine fast mystisch anmutende Nebeldecke gehüllt, aber durch den Nebel funkelt das warme Licht der Tausend Tavernen.

    Myntekollen: Das Stadtviertel, in dem die Villen der Reichen und moderne Wohnhäuser stehen. Hier leben der Importadel, Geschäftsleute sowie die reichsten Männer und Frauen der Stadt.

    Storenga: Hier spazieren die Kleinbürger mit Hut und Regenschim auf kopfsteingepflasterten Straßen zwischen hübschen Holzhäusern und Parkanlagen.

    Sortvika: Hier leben Arbeiter, arme Leute, Diebesgesindel, Huren und Ausgestoßene. Das Viertel ist gekennzeichnet durch eine graue Wand baufälliger Mietskasernen, düster wirkenden Fabrikgebäuden, von schleimigen Algen bedeckten Kaianlagen aus Beton und modrigen Kanälen.

    Das Zentrum: Im Stadtzentrum finden sich Geschäfte, Restaurants und Modeboutiquen. Und im absoluten Mittelpunkt der Stadt erhebt sich der Mondturm, die Achse der Wirklichkeit. Der Turm ist umgeben von hohen, verwinkelten Bürogebäuden mit Turmzimmern und Erkern.

    Früher wurde Itras Stadt von der namensgebenden Göttin Itra regiert. Sie war es auch, die den Mondturm errichten ließ. Aber vor etwa 300 Jahren verschwand Itra spurlos, und seither regiert Nindra, die Spinnenkönigin, aus dem Mondturm heraus die Stadt. Ihre Kinder, die Arachniden, haben hohe Posten in der Stadt inne. Einer von ihnen, J'ussch, wählt auf Anweisung Nindras die Richter aus. Ein weiterer, Tss'ch, leitet die Garde, die Stadtpolizei. Und auch in anderen hohen Positionen findet man sie.

    Natürlich gibt es auch Elemente, die gegen die Herrschenden arbeiten. Anarchisten und so. Und auch die Futuristen fallen wohl in diese Kategorie.

    Und ein wenig zum Abenteuer:

    Das Haus Mursteinsgården 13 unterscheidet sich eigentlich nicht von allen anderen Mietskasernen in Sortvika. Bis auf eines. Haus Nr. 13 versinkt langsam. Eine Mansardenwohnung, in die man als 20-Jähriger einzieht, ist zur Souterrainwohnung geworden, wenn man in Rente geht. Die Mieter haben sich daran gewöhnt, das Haus ist eben vermutlich auf lehmigen Grund gebaut, aber die eine oder andere schlaflose Nacht hat bestimmt schon jeder von ihnen bisweilen verbracht und sich Gedanken über die Dinge gemacht, die hier vielleicht vorgehen mögen, oder auch nicht.

    Mursteinsgården 13 ist ein fünfstöckiges Ziegelgebäude mit einem großen offenen Hof in der Mitte. In dem Haus leben Fabrikarbeiterinnen, Hafenarbeiter, Näherinnen und Zeitungsjungen, und oftmals teilt sich eine ganze Familie ein kleines Zimmer.
    Und ja, das Gebäude sinkt langsam aber sicher - aber es werden ja immer neue Stockwerke oben angebaut, also ist es nicht so, als würde das Haus verschwinden. Die Leute hier haben andere Sorgen.
    Das Haus hat insgesamt sechs Eingänge, und mehrere hundert Personen leben hier. Die Charaktere sind alle Mieter, und zwar leben sie alle an einem der sechs Aufgänge.

    Die folgenden 5 Charaktere bietet das Abenteuer an:

    Oskar Dal. Gebrechlicher alter Mann. Wohnt im untersten Stockwerk, fast schon im Souterrain.
    Matilde Olsen. Verbitterte alte Jungfer. Wohnt im ersten Stockwerk.
    Anton Kalsen. Gestrandeter Seemann und Trunkenbold. Wohnt im zweiten Stock.
    Olga Kalsen. Junge Fabrikarbeiterin. Wohnt mit ihren Eltern und kleinen Geschwistern im zweiten Stock. (Anton Kalsens Tochter)
    Lars Engen. Student und Revolutionär. Wohnt im fünften Stock, dem Dachgeschoss.

    Alternativ hätte ich noch eine Idee für ein anderes Abenteuer:

    Eine sehr stürmische und regnerische Nacht, in der sich einige verzweifelte Seelen (Barkeeper, Taxifahrer, Privatdetektiv) in einer schummrigen Bar zu melancholischer Jazzmusik treffen, während draußen (scheinbar) die Welt untergeht.
    Geändert von Tom (Donnerstag, 11. Januar 2018 um 21:39 Uhr)
    It almost seems like the old spirit of the night, from my childhood has gone missing.

    "Play the spirit of the game, not the rules"
    -Robin D. Laws

  2. #2
    Rollenspielrelikt aus der Zeit der Altvorderen Administrator Avatar von Tom
    Registriert seit
    Donnerstag, 8. April 2004
    Ort
    In der Adminhöhle
    Prosts
    5.404
    Platzhalter [...]
    It almost seems like the old spirit of the night, from my childhood has gone missing.

    "Play the spirit of the game, not the rules"
    -Robin D. Laws

  3. #3
    Orc Avatar von Flamand
    Registriert seit
    Dienstag, 5. August 2014
    Prosts
    100
    Ich habe es immer noch nicht geschafft, den Wälzer zu lesen. Aber Du weißt ja: bei (fast) jedem Scheiß potentiell dabei...
    Those who would give up essential Liberty, to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety. (B.Franklin)

  4. #4
    Rollenspielrelikt aus der Zeit der Altvorderen Administrator Avatar von Tom
    Registriert seit
    Donnerstag, 8. April 2004
    Ort
    In der Adminhöhle
    Prosts
    5.404
    Zitat Zitat von Flamand Prost anzeigen
    Ich habe es immer noch nicht geschafft, den Wälzer zu lesen. Aber Du weißt ja: bei (fast) jedem Scheiß potentiell dabei...
    Ich reihe dich nachher mal ein, gibt ein paar Leute die da noch ein Vorrecht haben.
    It almost seems like the old spirit of the night, from my childhood has gone missing.

    "Play the spirit of the game, not the rules"
    -Robin D. Laws

  5. #5
    Earth Elemental Avatar von BeePeeGee
    Registriert seit
    Sonntag, 14. Juli 2013
    Prosts
    1.027
    Hi Tom, đa hattte ich glaube ich schon vor längerer Zeit Interesse bekundet.
    Würde gerne Itras By spielen! Hast Du schon einen groben Termin?

  6. #6
    Kobold Avatar von Vindana
    Registriert seit
    Montag, 19. Juni 2017
    Prosts
    34
    Klingt echt gut und ich wäre gern mit dabei, wenn du das anbietest.
    "Ordnung braucht nur der Dumme, das Genie beherrscht das Chaos."
    Albert Einstein

  7. #7
    Rollenspielrelikt aus der Zeit der Altvorderen Administrator Avatar von Tom
    Registriert seit
    Donnerstag, 8. April 2004
    Ort
    In der Adminhöhle
    Prosts
    5.404
    Zitat Zitat von BeePeeGee Prost anzeigen
    Hi Tom, đa hattte ich glaube ich schon vor längerer Zeit Interesse bekundet.
    Würde gerne Itras By spielen! Hast Du schon einen groben Termin?
    Ja hast Du, daher werde ich mich auch u. a. mit dir abstimmen. Aber ich hab noch nicht mal einen groben Termin. Ausser 2018.
    It almost seems like the old spirit of the night, from my childhood has gone missing.

    "Play the spirit of the game, not the rules"
    -Robin D. Laws

  8. #8
    Gottläufer des weißen Kaninchens Globaler Moderator Avatar von Jadetiger
    Registriert seit
    Dienstag, 16. März 2004
    Ort
    München - Feuchtgebiet des Fürsten
    Alter
    38
    Prosts
    7.209
    Bin dabei, wenn ich da bin
    "We can't stop here! This is bat country!" - The Joker
    ------
    jadetiger.de

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •