+ Antworten
Ergebnis 1 bis 16 von 16
  1. #1
    Doder-Premium-Spielleiter Moderator Avatar von Poo-Bär
    Registriert seit
    Freitag, 8. Januar 2010
    Prosts
    1.536

    Urban Shadows - Urban Fantasy PbtA

    Der alte Kerl mit den knorrigen Fingern drückte seine Zigarette mit Kraft gegen das ‘Rauchen Verboten’-Schild und steckte sich sofort eine neue an.
    “Hast Du schon mal von der Gaia-Hypothese gehört?” fragte er mich.
    Ich hielt noch immer die Tasse mit dem kläglichen Rest kalten Kaffees in meiner Hand. Ich musste irgendetwas festhalten. Es war das oder einen der anderen Gäste zusammenschlagen. Die Pfannkuchen die ich hier in ‘Stan’s 24 Hour Breakfast Diner’ bekommen hatten etwa ein Pfund Butter und ich hab sie nach dem ersten Bissen nicht weiter angerührt. Die Kellnerin war seit anderthalb Stunden mit ihrem Handy beschäftigt.
    “Du kannst,” fährt der alte Kerl fort, “den Planeten Erde als einen einzigen großen, selbst-regulierenden Organismus betrachten. Du weißt schon, so wie wir unsere Darmflora haben, transformiert das Leben den Planeten. Ich habe vor kurzem angefangen unsere Stadt so zu betrachten.”
    Ich lasse den alten Kerl reden und höre sogar mit einem Wort zu. Das ist die Sache mit Magiern: Manchmal erzählen sie dir für eine halbe Stunde reinen Bullshit über irgendwelchen Astrologie-Schwachsinn, manchmal endet ihre drei-Stunden-Vorlesung über das Schicksal als ein Eimer Fritten mit ‘und so hab ich dann rausgefunden wie ich Sprengstoff in den Feenpalast unter dem Hensfield Park teleportieren kann. Hab ich gestern gemacht. Ich sag Dir dann wie es war.’
    “Ich meine,” sagt der alte Kerl. “Ich meine...” Er greift sich Salzpacks, legt jeweils eine an die linke und rechte Kante des Tisches. “Das hier draußen sind die Wechselbälger und Dämonenpaktierer. Sie schauen hier über den Tellerrand raus, *capice*? Sie sind die Sinnesorgane. Hier quer durch...” Er verstreut einen Haufen Salzpacks. “...sind die Normalos. Die Sterblichen. Sie sind der Verdauungstrakt und die Blutzufuhr. Der eigentliche Organismus. Dazwischen sind Leute wie Du und die Blutsauger und die anderen Untoten...” Er fängt an Ketchup über dem Tisch zu verteilen. Ich schaue mich kurz nervös um, aber niemanden scheint es zu interessieren. Am aller wenigsten den alten Kerl, der wahrscheinlich unheimlichere Dinge gesehen hat als eine angepisste Kellnerin. “Ihr seid die Abwehrkräfte! Zusammen vielleicht noch mit ein paar der Jägern. Wer bewacht die Wächter, verstehst Du? Verstehst Du?!”
    Ich nicke ernst.
    “Und dann sind da noch meine Art. Die Leute die sehen und die wissen. Wir sind das Nervensystem. Verstehst Du? Die ganze Stadt ist ein Organismus! Basierend auf... auf...”
    “Politik und Erpressung,” sage ich hilfreich. “Und wer wem was schuldet oder wer auf wessen Territorium ist und welche Bullshit-Gesetze missachtet hat.”
    Der alte Kerl ist längst wieder geistesabwesend am Rauchen, und schaut murmelnd in die Ferne. Neben ihm taucht Bartholomäus auf, halbdurchsichtig. Keine Ahnung wie lange er schon da ist. Geister werden nicht gesehen, wenn sie nicht gesehen werden wollen.
    “Es ist soweit,” sagt Bart. “Go time.”
    Ich nehme dem alten Mann eine seiner Zigaretten weg und stecke sie mir selbst an.
    “Und wie ein Organismus sterben die Zellen einen grauenvollen Tod und werden ersetzt durch naives Haifutter mit Scheiße anstelle eines Gehirns.”
    Bart schmunzelt. “Ich bin schon tot,” sagt er.
    “Die Stadt hat noch mehr Wege wie sie Dich umbringen kann. Noch mehr, dass Du zu verlieren hast.”
    Mit diesen Worten, mache ich mich auf dem Weg. Ich warte nicht auf die anderen. Sie werden mir schon folgen. Es ist Zeit, dass wir uns an die Arbeit machen.
    Urban Shadows. Urban Fantasy powered by the Apocalypse.
    Regelkenntnisse nicht erforderlich, Charakterauswahl am Tisch.

    Ein paar Worte zum Spiel:
    Es ist dieses "klassische" Urban Fantasy Setting. Verschiedene Übernatürliche Fraktionen (Vampire, Werwölfe, Magier, Feen, Orakel, Dämonenpaktierer, alles vertreten) machen Politik und schmieden Intrigen. Die Erfahrungsmechanik belohnt es tatsächlich mit XP wenn man Gefallen gewährt, einfordert oder zurückzahlt. Alles das mit den düsteren Seiten einer Stadt als Hintergrund.
    Die Charaktere sind als Spielbücher angelegt. Einfach Sachen ankreuzen und losspielen.
    Mehr Infos hier: http://www.magpiegames.com/our-games/urban-shadows/

    Mitspieler:
    - yanessa
    - BeePeeGee
    - John
    - Edward

    Wartebank:
    -
    -
    Geändert von Poo-Bär (Heute um 13:08 Uhr)
    After all, you can't spell slaughter without laughter.
    -----
    God doesn't play dice with the universe...
    We do.

  2. #2
    Cloud Giant Avatar von yanessa
    Registriert seit
    Samstag, 30. Januar 2016
    Ort
    München-Neuaubing-West
    Prosts
    515
    Klingt durchaus mal interessant ... am ehesten als Hunter oder Veteran ...
    "Life - the way it really is - is a battle not between good and bad, but between bad and worse" - Joseph Brodsky
    "We should forgive our enemies, but not before they are hanged" - Heinrich Heine
    Valeron Ishtar

  3. #3
    Doder-Premium-Spielleiter Moderator Avatar von Poo-Bär
    Registriert seit
    Freitag, 8. Januar 2010
    Prosts
    1.536
    Willkommen!
    After all, you can't spell slaughter without laughter.
    -----
    God doesn't play dice with the universe...
    We do.

  4. #4
    Cloud Giant Avatar von yanessa
    Registriert seit
    Samstag, 30. Januar 2016
    Ort
    München-Neuaubing-West
    Prosts
    515
    Zitat Zitat von Poo-Bär Prost anzeigen
    Willkommen!
    ... mal schaun, ob du nicht wieder System und Hintergrund on the fly wechselst
    "Life - the way it really is - is a battle not between good and bad, but between bad and worse" - Joseph Brodsky
    "We should forgive our enemies, but not before they are hanged" - Heinrich Heine
    Valeron Ishtar

  5. #5
    Fire Elemental Avatar von BeePeeGee
    Registriert seit
    Sonntag, 14. Juli 2013
    Prosts
    1.135
    Würde gerne Urban Shadows mitspielen! (wechseln)

  6. #6
    Cyclops Avatar von Urebriorfilmar
    Registriert seit
    Donnerstag, 1. Oktober 2009
    Alter
    35
    Prosts
    282
    Klingt interessant, wäre auch gerne dabei.

  7. #7
    Hobgoblin
    Registriert seit
    Samstag, 23. Mai 2015
    Prosts
    91
    Ich waere auch gerne dabei. Als Fae.

    Falls es erlaubt ist haette ich auch einen ziemlich detailierten Hintergrund: Ich habe fuer ein eigenes Setting einen Gott erfunden, fuer den Politische Intrigen, Versprechen und Luegen alle eine sehr wichtige Rolle spielen. Ich faende es interessant, einen Fae zu spielen der als Agent diese Gottes agiert.

  8. #8
    Doder-Premium-Spielleiter Moderator Avatar von Poo-Bär
    Registriert seit
    Freitag, 8. Januar 2010
    Prosts
    1.536
    @John: Die Playbooks geben einiges an Geschichte und Verwicklungen vor, deswegen würde ich das alles so frei wie möglich halten. Wenn die Spieler am Tisch es mittragen, gibt es einen Gott der Intrigen. Wir bauen uns die Welt gemeinsam.
    After all, you can't spell slaughter without laughter.
    -----
    God doesn't play dice with the universe...
    We do.

  9. #9
    Hobgoblin
    Registriert seit
    Samstag, 23. Mai 2015
    Prosts
    91
    Sorry, da habe ich mich unklar ausgedrückt: Das ist nicht ein Gott der Intrigen. Es ist nicht wirklich ein Gott von irgendetwas. Es ist einfach ein sehr mächtiges Wesen das bestimmte Verhaltensgrundsätze für seine Gefolgsleute hat. Die relevantesten hierzu: Ein Schwur muss immer befolgt werden, egal was. Lügen ist normalerweise erlaubt, aber nicht wenn man einen Schwur leistet, dass man die Wahrheit sagt. Man kann sich immer weigern einen Schwur zu leisten, den man nicht leisten will, und manchmal tun sie das auch ohne ersichtlichen Grund, zwecks "plausible deniability".

    Außerdem gilt die Intention des Schwurs, nicht der genaue Wortlaut (das wäre dann auch der große Unterschied zwischen meinem Charakter und einer typischen Fae).

    Man würde annehmen, dass es das ziemlich schwer macht, Intrigen durchzuführen. Das gute daran ist allerdings, dass alle anderen Wissen, dass man seinen Gefolgsleuten immer vertrauen kann, falls man sie dazu bringen kann ein Versprechen zu geben. Das führt sehr schnell zu enormen politischem Kapital.

    Ziel der Gottheit ist im Grunde die Zivilisation voranzubringen, durch Kooperation und Steigerung von Effizienz. Das ist aber nicht unbedingt deckungsgleich mit "Lawful Good". Zum Beispiel ist Mordor in den Augen dieses Gottes weitaus besser als das Auenland, da die Orks besser organisiert sind und bessere Technologie besitzen als die Hobbits.

  10. #10
    Fire Elemental Avatar von BeePeeGee
    Registriert seit
    Sonntag, 14. Juli 2013
    Prosts
    1.135
    Hi John, in meiner Erfahrung ist bei PbtA (Powered by the Apocalypse) RPGs der Spielansatz, als SL - und erst recht als Spieler - möglichst wenig im Vorfeld zu planen (ausser ggf. Fronts als SL).
    Das Spiel und die Geschichte entsteht daher situativ am gemeinsamen Spieltisch.

  11. #11
    Cyclops Avatar von Urebriorfilmar
    Registriert seit
    Donnerstag, 1. Oktober 2009
    Alter
    35
    Prosts
    282
    Bin leider raus, mir ist was dazwischen gekommen.

  12. #12
    Doder-Premium-Spielleiter Moderator Avatar von Poo-Bär
    Registriert seit
    Freitag, 8. Januar 2010
    Prosts
    1.536
    Schade!
    After all, you can't spell slaughter without laughter.
    -----
    God doesn't play dice with the universe...
    We do.

  13. #13
    Hobgoblin
    Registriert seit
    Samstag, 23. Mai 2015
    Prosts
    91
    Zitat Zitat von BeePeeGee Prost anzeigen
    Hi John, in meiner Erfahrung ist bei PbtA (Powered by the Apocalypse) RPGs der Spielansatz, als SL - und erst recht als Spieler - möglichst wenig im Vorfeld zu planen (ausser ggf. Fronts als SL).
    Das Spiel und die Geschichte entsteht daher situativ am gemeinsamen Spieltisch.
    Ah, dann werde ich diesen Charakter wohl ein andermal spielen und schaue was sich hier so ergibt.

  14. #14
    Fire Elemental Avatar von BeePeeGee
    Registriert seit
    Sonntag, 14. Juli 2013
    Prosts
    1.135
    Das wáre zumindest mein Verständnis von "Play to find out" in PbtA, im Zweifelsfall kann Poobär als GM sagen, was sinnvoll für unsere Runde ist.

  15. #15
    Fire Elemental Avatar von Simbert
    Registriert seit
    Sonntag, 14. November 2010
    Alter
    31
    Prosts
    1.147
    Deckt sich auch mit meiner Erfahrung. Es ist erstmal eine ein bischen ungewohnte Art zu spielen, weil man deutlich mehr improvisieren muss, mit der Story mitgehen muss, und vielleicht auch mal bewusst drama schaffen muss, einfach um zu gucken was passiert und was der Grund dafür überhaupt war. Aber besonders bei PbtA funktioniert es deutlich besser, wenn man sich bewusst macht, dass nur Dinge, die am Tisch passiert sind, wirklich Teil des Spiels waren, während alles was man sich gedacht hat im Fluss sein kann. Wenn sich alle von vornerein zu sehr festlegen, wer ihr Charakter ist und was der tut, fehlt diese Möglichkeit, Sachen über den eigenen Charakter zu entdecken. Das Spiel wird dann leicht etwas holprig, weil alle versuchen die Welt so anzupassen, dass sie zu dem bisher nur in ihrem Kopf existierenden Charakter passt.

  16. #16
    Hobgoblin
    Registriert seit
    Montag, 23. Juli 2012
    Prosts
    87
    Ich würde auch gerne mitspielen. Am liebsten würde ich auch einen Hunter oder Veteran spielen. Ich würde dann den nehmen den Yanessa nicht nimmt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •