+ Antworten
Ergebnis 1 bis 16 von 16
  1. #1
    Orc Avatar von Dai-Oma
    Registriert seit
    Montag, 14. November 2016
    Prosts
    119

    [D&D] Dragon Heist: The Sunless Citadel

    Waterdeep - Perle des Nordens und die wohl bedeutenste Stadt an der Schwertküste. Schwierig sich in all diesen Gassen zurechtzufinden, aber jeden den ihr fragt wird euch auf das Gasthaus verweisen, wo viele Abenteuer ihren Anfang genommen haben: Das fast schon legendäre Yawning Portal und auch eine Berühmtheit, wie es dort viele gibt soll sich dort niedergelassen haben ... Oder hat es euch viel mehr wegen den Gerüchten eines Schatzes gigantischen Ausmaßes hierher verschlagen?
    Was bisher geschah:
     
    Eine Kneipenschlägerei im legendären Yawning Portal nimmt eine völlig andere Wendung, als plötzlich aus dem Schacht nach Undermountain ein Troll samt seiner Gefolgschaft eindringt.
    Eine Gruppe Abenteurer stellt sich mit Hilfe des Gastwirts Durnan dieser Kreatur in den Weg; beeindruckt von dieser Tat wendet sich der Autor und Magier Volothamp Geddarm (bekannt von seinem neuesten Werk "Volos Guide to Monsters") an die Abenteurer, um ihm in seiner Not beizustehen. Sein Freund, der rotblonde Schönling Floon Blagmeer ist am Tag des Trolltide Festivals verloren gegangen, nachdem Volo sich von der zwielichtigen Kneipe Skewered Dragon zurückgezogen hat in sein Quartier. Mit einer kleinen Belohnung in Aussicht gestellt, machen sich die Abenteurer auf, dem Freund nachzugehen und stellten in der Nähe der Kneipe schnell fest, dass die Gewalt in Waterdeep wirklich um sich gegriffen hat, als sie auf ein Massaker in den Straßen treffen mit mehreren Toten. Eine Rivalität zwischen kriminellen Organisationen?

    Im Skewered Dragon fanden sie schnell heraus, dass Floon Blagmeer nicht allein zurückgelassen wurde, sondern sich vielmehr ein anderer Rotschopf, ein arroganter Schnösel sich zu ihm gesellt hat. Kaum als sie die Kneipe verließen, wurden sie von 5 Männern verfolgt, Arbeitern eines Warenhauses in der Candle Lane. Hier drangen die Abenteurer in das Warenhaus ein, nachdem keine Antwort auf das Klopfen zu vernehmen war und wurden von 4 Vogelähnlichen Humanoiden aufgelauert und überfallen. Das Werk der Eindringlinge war nicht zu übersehen: Die 5 Arbeiter, aufgereit und gerichtet wie Schlachtvieh. Leider konnte einer der Banditen entkommen, ein weiterer jedoch liegt am Fußende einer Treppe, schwerst verkrüppelt von einem Bolzen ...

    Wenig war von dieser seltsamen Gestalt herauszufinden, wiederholte sie stets dieselben Sätze und unterschiedlichste Laute. "Fesselt den Schönling und sperrt ihn in den Verschlag". Dieser Hinweis veranlasste die Abenteurer sich den Verschlag unter der Treppe anzusehen, wobei ein ebenfalls rothaariger Mann, der sich als Renaer Neverember vorstellte und Stellung zu den Vorkommnissen nahm. Scheinbar hat es bezüglich der Entführung von Floon eine Verwechslung gegeben, nachdem der junge Adlige Ziel dieser Operation war. Ziel von ihnen war es Informationen über ein Artefakt, den Stein von Golorr herauszufinden, der den Zhentarim helfen soll den Ort zu finden, wo der frühere Open Lord von Waterdeep Dagult Neverember, eine große Menge Gold versteckt hat.
    Eine Untersuchung der Büroräume ergab wenig konkretes, nur ein verzaubertes Stück Papier, welches von den Zhentarim zurückgelassen wurde und eine merkwürdige Konstruktion: Stahlglocken an den Türen, an denen Drähte direkt in die Wand eingelassen wurden ... Aber es war beim Öffnen kein Läuten ... Wenig Zeit darüber nachzudenken, mit erhobenen Händen begab sich die Gruppe mit dem überlebenden Vogelmenschen aus dem Lagerhaus, der eingetroffenen Stadtwache unter der Führung von Hyustus Staget. Renaer war jedoch schnell zur Stelle, seine Retter vor dem bösen Verdacht freizusprechen, den Mord an den Zhentarim im Haus begangen zu haben. Staget gab der Gruppe eine Ausfertigung des Code Legal und den Tipp "die Straßen sauber zu halten".

    Der einzige Hinweis des Vogelmenschen war "den gelben Zeichen in den Abwasserkanälen" zu folgen. Daher gingen die Abenteurer zurück ins Yawning Portal, um Renaer ein wohlverdientes Bad (nach geraumer Zeit in ranzigem Öl in den hochsommerlichen Temperaturen) zuzugestehen, aber auch um von Volo weitere Informationen zu erhalten und ihn über den neuesten Stand aufzuklären... eine Gefahrenzulage war tatsächlich angebracht.
    Aber auch einige andere Bekanntschaften wurden aktiviert: Yagra war bereit den ein oder anderen Hinweis aufzutreiben im Gegenzug für eine etwas bessere Axt, besser als das, was ihr dort zugemutet wurde.
    Zum Glück sah der Schmied, wo sie das etwas teure STück aufgetrieben hat nicht für wen es bestimmt war ... der Schmied Bogar war in dieser Hinsicht wirklich vom sehr alten Schlag.

    Die versprochenen Informationen kam wie versprochen, eine Halblingskneipe in der Spices Street namens "Firebelly", in die man "den Käse mitbringen soll". Ein Codewort? Für eine besagte "Dritte Partei" in diesem Krieg zwischen Zhentarim und der Xanathars Gilde?
    So schien es nicht zu sein, aber ein nahrhaftes Mahl später in besagter Kneipe fanden sie es heraus. Einige Vorräte im Keller waren verschwunden, und ein besagtes Loch in der Wand hat sich wieder geöffnet mit dem süßlichen Duft einer Kanalisation.
    So kamen Sie die Abenteurer auf der Suche nach Floon in die Kanalisation und in die Nähe des Ortes, wo Floon verschleppt wurde. Wächter in Form recht unzuverlässiger Goblins bewachten diesen Teil der Kanalisation, der ebenso heruntergekommen war, wie seine Bewohner. Nicht nur die verschlafenen Goblins, ein Duergar mit seinem Gefährten waren dort zu finden, sondern auch die Quelle des Unheils: Ein Halbork-Adept, der Floon quälte unter den wachsamen Augen einer Kreatur, die sich später als ein Wesen namens Nihiloor herausstellte. Schnell war der Unhold besiegt, auch wenn ein laufendes Gehirn beinahe das Leben eines Gefährten beansprucht hätte.
    Geflohen war jedoch das Wesen Nihiloor, während die Abenteurer Verstärkung von der Emerald Enclave angefordert haben, um den Magier Grum'Shar verhaften zu lassen.

    Floon war nach einiger Zeit wieder zurück bei Volo im Yawning Portal und selbiger hielt auch sein Versprechen einer großzügigen Belohnung, jedoch nicht ganz in der Form wie versprochen...

    Vielmehr war es ein Grundbesitz für das Anwesen Trollskull Manor im Nordviertel von Waterdeep, eine alte Kneipe mit einigen Räumen, die Volo für sein neuestes Werk "Volos Guide to Spirits and Specters" erwerben wollte ...

    _____

    Ein Besuch auf dem großen Markt, der auf dem Weg zu ihrem neuen Anwesen war, wurde zu einem ziemlichen Spektakel, welches die gute Kalla bot.
    Obwohl die Leute eher im Schatten der Marktstände bei dieser Hitze blieben, war der Applaus sicher, selbst dieser hochnäsige Elf beglückwünschte sie zu dieser Show und lud sie ein in seinem Zirkus auszuhelfen, dem Zirkus der ewigen Sonne.

    Nach etwas Speis und Trank gingen die Abenteurer los, ihr Haus in der Trollskull Alley zu bewundern ... oder vielmehr Volo sämtliche Krankheiten an den Hals zu wünschen. Ein äußerst heruntergekommenes Anwesen mit Jahrgängen von Wein und "Bier", die auf längst vergangene Zeiten und Helden hinwiesen, das ganze garniert mit dem Geruch von Staub und vermoderndem Holz... und noch etwas: Herumfliegende Humpen, jämmerliches Jaulen und einigen Verletzungen. Ganz verlassen war dieser Ort jedoch nicht, ein Zimmer im dritten Stock war ganz und gar nicht so wie der Rest des Hauses. Die Matraze war zwar etwas modrig, aber das Fenster offen und nicht vernagelt, das Zimmer überwiegend staubfrei ... wer hat sich hier eingenistet?
    Mit dem Bruder des Rangers im Schlepptau, der sich der Gruppe anschloss, wurde dennoch der Entschluss gefasst dieses Anwesen wieder herzurichten und neu zu eröffnen ... und wenn es nur darum ging Volo etwas heimzuzahlen.

    Eine Recherche in der Nachbarschaft in einigen Läden wie Corellon's Crown (ein Refugium der Natur inmitten dieser Metropole), dem Tiger's Eye (dessen Inhaber Vincent sofort seine Dienste als Privatermittler anbot) oder dem Book Wyrm's Treasure (ein Traum für einen gewissen Gnom ) ergab, dass dieses Haus offensichtlich schon länger verlassen ist, keiner schien sich so recht an den ursprünglichen Betreiber dieser Kneipe zu erinnern, jedoch an einige Kinder, die dort eine nächtliche Erkundung durchgeführt haben und mit dem Schrecken im Nacken herausrannten. Mit einigen Informationen und Büchern (Heldensagen des Nordens sowie ein Manuskript von Volos Guide to Spirits and Specters)

    Einige andere der Gruppe brachen jedoch zum Font of Knowledge, dem hiesigen Tempel von Oghma, Gott des Wissens, ob eventuell die Archive mehr über diesen Ort verbargen. Sie wurden von einer etwas ungewöhnlicheren Gestalt in Empfang genommen, einem Laternendrachen, von der Größe einer Hauskatze, welche das notwendige Licht in diese Katakomben brachte nach einer Lektion, dass Feuer hier nicht erlaubt sei.
    Es stellte sich heraus, dass Trollskull Manor einem Mann namens Lif gehörte, dessen Erbe nach seinem Tod jedoch das Haus an einen Volothamp Geddarm vor kurzem verkauft hatte.
    Im Tempel stellte sich noch die Frage nach einem guten Zimmermann, doch es stellte sich sehr bald heraus, dass sie einen vor der Tür hatten: The Bent Nail, ein sehr vertrauenserweckender Name...

    Der Tempelvorsteher, erschöpft von einem Streit mit einigen Zwergen kam jedoch noch auf den Bruder aus Candlekeep zu, fragte ihn ob ein Gott namens Duvia ihm geläufig sei, da im Field Ward direkt vor den Stadtmauern, dieser Gott von den Armen dort angebetet werden würde. Ein Totengott wie es scheint, der den etablierten Priestern Kelemvors aufstößt. Der Priester wurde gebeten mehr über diese Gottheit herauszufinden.

    Des Abends jedoch kam das neue Mitglied auf die Idee, einfach mal etwas zu trinken zu bestellen, was er auch prompt bekam.
    Mit einem improvisierten Ouija-Brett und einigen Fragen kamen sie schnell auf die Idee, wer dieses Anwesen heimsucht: Es war der alte Lif, und er wollte diese Taverne wiedereröffnet sehen.
    Dafür bietet er seine Dienste als Schankwirt an; Das wird die Attraktion in Waterdeep schlechthin werden.
    Nach einem Besuch der Gruppe beim verbogenen Nagel und einem potenziellen Auftrag für diesen Handwerker kam eine erste Übernachtung in diesem ... wundervollen Anwesen (Volo wird dafür büßen!), unterbrochen von besagtem ungebetenen Gast, der auch noch einen Hinweis hinterließ auf seine Identität... Der nächste Tag sollte dienen dieses Missverständnis zu klären.
    Ebenso am nächsten Tag kam eine Bitte über einen etwas anderen Weg. Eine Katze erwartete den Krieger der Natur auf dem Balkon mit der Bitte in Phaulkonmere (Sitz der Emerald Enclave in Waterdeep) zu erscheinen.

    Nach der Klärung des "Missverständnisses" begab sich die Gruppe zum Sitz der Emerald Enclave (scheinbar ein Druidenhain, mitten in der Stadt) in der sie die körperlose Stimme des Jeryth Phaulkon sie bat, sich auf die Suche nach einem Paladin namens Sir Braford zu machen, der sich wiederum selbst auf die Suche nach einer Korrumpierung der Natur weit außerhalb der Stadt begab. Für eine Belohnung selbstverständlich (zumindest nach Auffassung der Schurkin), die durchaus gebraucht werden könnte um das Anwesen Trollskull Manor wieder zu dem zu machen, was es einst war, nachdem sich ein Vorbesitzer nicht wirklich darum gekümmert hat.

    Am Abend brachen sie auf, nach einer Tour durch die Stadt, sich die notwendigen Utensilien für dieses kleine Abenteuer zuzulegen und es ging an Bord eines imposanten Handelsschiffs, zusammen mit einem gefesselten und geknebelten Tieflings, den die Stadtwache an Bord brachte. Nun so wurden unter anderem Verbannungen durchgezogen ... auch eine nette Sache.
    Die Reise ging recht ruhig dahin, auch bedingt durch die Talente des Kapitäns den Wind zu kontrollieren um das Schiff herum, zumindest bis zum letzten Tag.
    Ein Angriff von Sahuagin (Haimenschen) unterbrach diese Reise doch die Gruppe konnte die erste Welle der Angreifer zurückschlagen, bevor sie das Schiff übernehmen konnten, wobei ihnen ein Riesenoktopus unerwarteterweise Schützenhilfe geleistet hat.

    Morgen Nachmittags kommen die Abenteurer im Hafen von Neverwinter an.

    ___________________________________

    Angekommen im Hafen von Neverwinter, ging es von Bord in die erstbeste Kneipe dieser wiedererrichteten Stadt.
    Dunkelheit und ein nebliger Dunst umgab dieses Gebäude, die Taverne "Leiras Schatten".
    Natürlich gab es wieder eine wunderbare Gelegenheit das ein oder andere Getränk zu sich zu nehmen, hier versuchte sich der Gnom an dem Gebräu "Gulden Drak", nun es ließ nicht lange auf sich warten bevor ein Feuerstoß aus seinem Mund kam.
    Für die Reise nach Oakhurst heuerte die Gruppe den einen Erzhändler an der noch ein wenig Platz auf seinem Karren hatte, ebenso bat ein älterer Seemann aus Leiras Schatten, Athranos sein Name, der dort das Grab eines seiner Matrosen besuchen wollte, einem Matrosen, der mit dem Mönch auf hoher See gedient hatte, bevor er bei einem Überfall sein Leben verlor.
    In Oakhurst begleitete der Mönch den Seebären zum Friedhof, während die übrigen sich bei der guten Wirtin Eldeth im "Olde Ranger Outpost" einige Informationen und wesentlich mehr Getränke erhielten.
    Am nächsten Tag ein Aufruhr am Friedhof außerhalb der Stadt: Das Grab des Matrosen war geöffnet und der Leichnam verschwunden! Ebenso wie der alte Seebär ...
    Aber nun gut, ein Auftrag war zu erfüllen, Sir Braford war schon eine ganze Weile verschwunden und hatte noch zwei Kinder (nun ja, eher junge Erwachsene) sowie den hiesigen Jäger hinab in die Zitadelle genommen.

    "Ferschwündät. Sonsd Dood" Eine Warnung an einigen Säulen der versunkenen Zitadelle von Goblinhand verfasst.
    In der Tat sollte die Warnung Wahrheit behalten, als der Magier vorkletterte auf eine steinerne Plattform die von Geröll übersät war. Riesige Ratten aus dem Geröll stürzten sich auf ihn, jedoch konnten sie geschlachtet und gegrillt, sowie der Magier gerettet werden.
    Eine Treppe führte in die Tiefe zu den Überresten eines alten Wachturms, doch auch hier war eine Fallgrube, an dessen Grund ein anderer Goblin lag, der von diesem Konstrukt gerichtet wurde.
    In der Eingangskammer lagen moderten weitere Goblinleichen vor sich hin, in einem Abschnitt des Rundturms konnte der Gnom mittels seiner Magiesicht erkennen, dass gerade an diesem Ort ein bösartiger schwarzer Nebel, der die Anwesenheit von nekromantischen Energien anzeigte und sich in Form einiger Skelette manifestierte.
    Nach erfolgtem Kampf kamen sie im Süden an eine Tür in Form eines großen Drachenkopfes, jedoch ließ sie sich nicht öffnen. Nichtmal die Skelette hatten einen Schlüssel ...

    Im Gang nach Norden brachen die Helden eine Tür zur Seite auf und fanden nichts anderes als ein rostiges hohes Fass, aus dem Leitungen tiefer in die Festung führten. Nach einer Beschädigung stürzten sich mehrere Mephits (kleine, böse Elementargeister) auf die Truppe und hinterließen den Magier wiedermals schwer verletzt.
    In einer größeren Kammer stießen die Helden auf eine kleine Gestalt, die den Magier schreiend aus der Kammer laufen ließ: Ein Kobold, doch nicht irgendein Kobold, sondern Meepo, der (ehemalige) Wächter des Drachen Calcryx.
    Sir Braford war nicht das einzige Wesen, das in dieser Festung abhanden gekommen ist ...
    Die Helden stimmten zu mit der Anführerin des Clans, Yusdrayl zu reden; dankbar setzte sich Meepo in Bewegung die Helden hinterher...



    Hallo zusammen,

    auch im neuen Jahr möchte der Schatz von Dagult Neverember geborgen werden.
    Wir spielen D&D in der 5. Edition, ein sehr anfängerfreundliches High-Fantasy-System und wir spielen im bekanntesten Kampagnen-Setting, den Forgotten Realms (bekannt aus Spielen wie Baldur's Gate, Icewind Dale und Neverwinter Nights).

    Für Leute, die ihre Charaktere selbst bauen möchten, gelten folgende Richtlinien:

    - Charakterlevel: 3
    - Erlaubte Rassen: Alles aus dem Spielerhandbuch und dem Sword Coast Adventure Guide; Andere Veröffentlichungen von Wizards (insbesondere Volos Guide to Monsters) nur nach Rücksprache
    - Stats werden mit Point-Buy mit 29 Punkten (Nicht 27!) erstellt
    - Erlaubte Klassen: Alles aus dem Spielerhandbuch und dem Sword Coast Adventure Guide sowie die Klassenoptionen aus Guildmasters Guide to Ravnica; Zauber auch Xanathar's Guide to Everything
    - Gruppentauglich und von neutraler oder guter Gesinnung
    - Verboten: Flugfähige Rassen

    Es stehen auch folgende vorgefertigte Charaktere (männlich und weiblich) zur Auswahl:
    - Bergzwerg Barbar (Totem Warrior)
    - Halbelf Barde (College of Lore)
    - Mensch Kleriker (Knowledge Domain)
    - Mensch Druide (Circle of the Land)
    - Hügelzwerg Kämpfer (Battlemaster)
    - Waldelf Mönch (Way of the Open Hand)
    - Halbork Paladin (Oath of the Ancients)
    - Mensch Ranger (Revised) (Hunter(
    - Lightfoot Halbling Schurke
    - Hochelf Schurke (Arcane Trickster)
    - Tiefling Sorcerer (Storm Sorcery)
    - Halbelf Warlock (Patron: Archfey)
    - Felsgnom Wizard (School of Conjuration)

    Ich nehme an den vorgefertigten Charakteren auch gerne Änderungen vor. Die vorgefertigten Charaktere werden eine Woche vor dem Treffen euch vorab zur Verfügung gestellt.
    Letztere nehme ich auch zum Treffen samt ihrer Zauberlisten mit; "Eigenbauer" bitte ich jedoch ihre Unterlagen selbst mitzubringen.

    Magische Items:

     
    - Paperbird: (Wondrous item, uncommon) After you write a message of fifty words or fewer on this magic sheet of parchment and speak a creature's name, the parchment magically folds into a Tiny paper bird and flies to the recipient whose name you uttered. The recipient must be on the same plane of existence as you, otherwisethe bird turns into ash as it takes flight. The bird is an object, that has 1 hit point, an Armor Class of 13, a flying speed of 60 feet, a Dexterity of 16 (+3), and a score of 1 (-5) in all other abilities, and it is immune to poison and psychic damage. It travels to within 5 feet of its intended recipient by the most direct route, whereupon it turns into a non-magical and inanimate sheet of parchment that can be unfolded only by the intended recipient. IF the bird's hit points or speed is reduced to 0 or it is otherwise immobilized, it turns into ash.
    Paper birds usually come in small, flat boxes containing 1d6 + 3 sheets of the parchment.



    Spieler (max. 5):

    - Chris
    - Nik
    - Rubikanter
    - Magnus
    - Seb


    Warteliste:

    - Flo
    -

    Spieler, die bisher mitgemacht haben und sich bis Samstag, den 20.04.2018 bis 17 Uhr in diesem Thread gemeldet haben, werden bevorzugt aufgenommen. Sollten bei diesen Spielern mehr Interessenten als Plätze vorhanden sein, erfolgt die Aufnahme nach dem Prinzip "Wer zuerst kommt, mahlt zuerst".
    Danach werden die Spieler der Reihenfolge der Meldungen aufgenommen.
    Die Spieler, die bisher mitgemacht haben sind:

    - Dice
    - kettnsaeg
    - Rubikanter
    - Nik
    - Magnus
    - Chris

    Ich werde die nächsten Tage auch noch hier in das Forum die Geschichte, was bisher passiert ist, aktualisieren.

    Für Fragen stehe ich euch gerne zur Verfügung; Ich plane dieses Mal auch eine längere Pause von 30 Min gegen 15 bis 16 Uhr, wo wir alle auch mal an die frische Luft bzw. einen Happen Essen zu uns nehmen können.
    Geändert von Dai-Oma (Samstag, 20. April 2019 um 16:43 Uhr)

  2. #2
    Kobold Avatar von Chris
    Registriert seit
    Dienstag, 28. Februar 2017
    Ort
    Petershausen
    Prosts
    28
    Hallo Robin, wäre wieder gerne mit meinem Charakter (DARK /Halbork Paladin) mit dabei.
    Bis dann, Chris

  3. #3
    Rollenspielrelikt aus der Zeit der Altvorderen Administrator Avatar von Tom
    Registriert seit
    Donnerstag, 8. April 2004
    Ort
    In der Adminhöhle
    Prosts
    6.186
    Zitat Zitat von Chris Prost anzeigen
    Hallo Robin, wäre wieder gerne mit meinem Charakter (DARK /Halbork Paladin) mit dabei.
    Bis dann, Chris
    Hab dich mal eingetragen, Dai-Oma kann dann den Rest machen.
    „No swords. No wizards. Just regular humans, in way over their heads as they work to uncover the mind-shattering horrors of the Lovecraftian mythos“.

  4. #4
    Unregistriert
    Gast
    Hallo,

    Ich suche zufällig gerade eine D&D5 Gruppe zum mitspielen
    Ich habe zu den Treffen noch ein paar kurze Fragen:
    Wann beginnt die Runde?
    Wie häufig wird Gespielt und wie lange?

  5. #5
    Orc Avatar von Dai-Oma
    Registriert seit
    Montag, 14. November 2016
    Prosts
    119
    Hallo Namenloser,

    Die Runde findet im Rahmen des Rollenspieltreffs statt, welcher einmal im Monat (immer der 4. Samstag im jeweiligen Monat) stattfindet.
    Die Runde beginnt etwa um 11 Uhr und geht bis Open End; meist haben wir bis 16-17 Uhr immer gespielt.

  6. #6
    Potted Plant
    Registriert seit
    Samstag, 6. Oktober 2018
    Prosts
    6
    Hi,
    Ich bin wieder mit meinem Prister mit dabei.
    Freue mich
    Nik

  7. #7
    Unregistriert
    Gast
    @ Dai-Oma
    Danke für die Infos. Wann ist denn die erste Runde?
    Ich würde gerne mitmachen, bin aber am 27.04. zeitlich bereits gebunden.

    Liebe Grüße, Beli

  8. #8
    Greater Elemental
    Registriert seit
    Donnerstag, 25. Oktober 2012
    Ort
    Garching
    Prosts
    1.496
    Hallo Beli,

    das ist eine Oneshot Runde die am 27.4 im Rahmen des Rollenspieltreffens angeboten wird. Wenn du am 27.4 Keine Zeit hast dann wirst du dich Wohl oder Übel nächsten Monat (25.5) nochmal neu informieren müssen und hoffen dass dann eine Runde die dich interessiert angeboten wird.

    gruß

    Pyrukar


    Gefundene Rechtschreibfehler dienen der allgemeinen Belustigung und dürfen behalten werden.

  9. #9
    Kobold Avatar von Ras
    Registriert seit
    Samstag, 6. Januar 2018
    Ort
    im Wald
    Prosts
    39
    Hallo!
    Seb würde gerne mitmachen, und zwar als Sorcerer oder Druide, wenn noch Platz ist.
    Viele Grüße
    Ras

  10. #10
    Potted Plant
    Registriert seit
    Donnerstag, 11. Oktober 2018
    Prosts
    6
    Hallöchen,
    Eagan ist auch gern wieder mitdabei.
    MfG
    Rubikanter

  11. #11
    Rollenspielrelikt aus der Zeit der Altvorderen Administrator Avatar von Tom
    Registriert seit
    Donnerstag, 8. April 2004
    Ort
    In der Adminhöhle
    Prosts
    6.186

    [D&D] Dragon Heist: The Sunless Citadel

    Zitat Zitat von Ras Prost anzeigen
    Hallo!
    Seb würde gerne mitmachen, und zwar als Sorcerer oder Druide, wenn noch Platz ist.
    Viele Grüße
    Ras
    Ich hab ihn mal auf die Warteliste gesetzt. Alternativ gäbe es Shadows of the Demon Lord.
    „No swords. No wizards. Just regular humans, in way over their heads as they work to uncover the mind-shattering horrors of the Lovecraftian mythos“.

  12. #12
    Unregistriert
    Gast
    Hallo zusammen! Bin gern mit meinem Monk weiterhin dabei. Gruß, Magnus.

  13. #13
    Unregistriert
    Gast

    Servus

    Ich würde mich auch gerne mit in die Runde schmuggeln wenn noch Platz ist, fehlt noch irgendeine Rolle im Team? Bzw. ist die Runde mehr Rollenspiel-, oder Kampforientiert?
    Gruß
    Flo

  14. #14
    Orc Avatar von Dai-Oma
    Registriert seit
    Montag, 14. November 2016
    Prosts
    119
    Servus Flo,

    ich habe dich vorerst mal auf die Warteliste gesetzt. Die Runde an sich ist derzeit eher kampf- und dungeoncrawlorientiert, wird aber nach diesem Modul wieder zu einem rollenspiel- und sozialorientierten Spiel zurückkehren.

  15. #15
    Orc Avatar von Dai-Oma
    Registriert seit
    Montag, 14. November 2016
    Prosts
    119
    Aktualisiert: Seb ist als Nachrücker mit dabei, ich bitte daher um entsprechende Wahl eines Charakters (Sorcerer oder Druide).

    An die anderen bitte ich die gelevelten Charakterbögen mir bis Donnerstag Abend (25.04.2019) zukommen zu lassen, bzw. um eine PM wenn jemand den vorgefertigten Charakter aktualisiert haben möchte.
    Die Geschichte werde ich am Mittwoch aktualisieren.

  16. #16
    Kobold Avatar von Ras
    Registriert seit
    Samstag, 6. Januar 2018
    Ort
    im Wald
    Prosts
    39
    Prima! Für Seb im Zweifelsfall den Sorcerer, es sei denn der Druide würde deutlich besser in die Gruppe passen...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •