Rollenspielabenteuer mit lokalem Bezug - München und Umgebung

Eine Idee für ein Abenteuer? Oder sogar ein ganzes Abenteuer? Dann hier rein!
Benutzeravatar
CNQ
Hobgoblin
Beiträge: 95
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 06:13
Wohnort: rechts der Isar
Kontaktdaten:

Rollenspielabenteuer mit lokalem Bezug - München und Umgebung

Beitrag von CNQ » So 24. Nov 2019, 08:55

Moin und Servus miteinander,

von einigen hier weiß ich schon, dass sie auch Rollenspielabenteuer mit lokalem (und ggf. historischen) Bezug gespielt haben. Wäre aber schön das hier zu sammeln als Ideen-Pool für künftige Abenteuer und Kampagnen.

Inspirert von dem RPG Vaesen, welches Minza ja schon im Kickstarter-Thread vorgestellt hatte, ist eine meiner neusten Ideen ein Bayerische Fabelwesenjäger-Abenteuer in und um München im 19. Jahrtundert. Da muss ich mich noch für ein System entscheiden, ob eher mechanisch oder narrativ.

Aber auch für ein Cyberpunk-Abenteuer zeichnet sich beim mir schon etwas ab und dort gibt es ja genug Systeme die sich anbieten, wie GENESYS oder Cyberpunk Red.

Wie schaut es bei dem Thema denn so bei euch aus?
CNQ.
Rollenspieler und Isarpreuße seit 2012

BeePeeGee
Kobold
Beiträge: 52
Registriert: Di 4. Jun 2019, 15:20
Kontaktdaten:

Re: Rollenspielabenteuer mit lokalem Bezug - München und Umgebung

Beitrag von BeePeeGee » Di 26. Nov 2019, 20:28

Ich habe ein deutschsprachiges Vampir-Oktoberfest-Setting auf Fate Core Basis entwickelt: OktoberVest
https://sites.google.com/view/beepeegee

Irgendwann werde ich es an meinen aktuellen SL-Stil anpassen und überarbeiten. Ist aber auch so out-of-the-box mit Fate spielbar.

Benutzeravatar
Minza
Cyclops
Beiträge: 265
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 11:44
Wohnort: Petülring
Kontaktdaten:

Re: Rollenspielabenteuer mit lokalem Bezug - München und Umgebung

Beitrag von Minza » Mi 27. Nov 2019, 06:51

Vor habe ich damit noch einiges, gespielt habe ich damit auch schon eine ganze Menge über die letzten Jahrzehnte.

Zum einen haben wir uns damals für Shadowrun mit Hilfe des ADL Buches unser eigenes München hochgezogen, das wir feinsäublich auf Stadtkarten und Co vermerkten. Einer der Gründe, warum wir mit der 4. Edition nie warm wurden ^^
chinatown.gif
Dann hatten wir noch andere Abenteuer in verschiedenen Kampagnen, unter anderem unserer Hellboy bzw B.P.R.D. Kampagne, die wir einige Zeit lang am Laufen hatten. Dort wurden wir zuerst von der Stadtverwaltung beauftragt, ein Monster in der U-Bahn zu jagen (fanden wir dann auch bei der Station Neuperlach Zentrum) und hatten dann noch einen Folgeauftrag, als der Bürgermeister sich beklagte, dass es im Rathaus spukte. War dann nach "münchner Lore" halt kein Poltergeist, sondern ein Kobold, den es zu befrieden oder gar umzusiedeln galt ;)
Have fun storming the castle,
Minza

Antworten