[Emmergens] Der tiefste Brunnen

Eine Idee für ein Abenteuer? Oder sogar ein ganzes Abenteuer? Dann hier rein!
Benutzeravatar
Minza
Cyclops
Beiträge: 249
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 11:44
Wohnort: Petülring
Kontaktdaten:

[Emmergens] Der tiefste Brunnen

Beitrag von Minza » Sa 24. Aug 2019, 11:10

Hallihallo!

Grade bastel ich ein wenig für meinen Schatz und meine Schwiegermom rum. Die letzte Kampagne haben wir erfolgreich abgeschlossen und wir haben uns zusammen gesetzt und ein bisschen gebrainstormed, was denn da so kommen soll.

Von meiner Schwiegermom (wie sie nunmal so ist) kam folgender Input: "Wir spielen dann zwei Brüder, deren Onkel gestorben ist und die auf Schatzsuche gehen und total reich werden." Gut, Schwiegermom... können wir machen. Dann schau ich mich nach einem guten Setting in unserer Welt um und füge das ein. Folgendes kam jetzt heraus und würde ich gerne hier vorstellen:


Ausgangspunkt sind zwei Brüder, die in den noch eher archaischen Steppen des südlichen Aldurs auf einem einst reichen Hof aufgewachsen sind. Die Landadelsfamilie ist mittlerweile am Verarmen und je nachdem, für welche Professionen sich die Spieler entscheiden, kann die Geschichte damit verwoben werden.
[Ich hatte das Glück und beide Spieler entschieden sich für einen magischen Hintergrund. Meine Schwiegermom für einen eher jungen Kleriker, Dyesce für den 4 Jahre älteren Magier. Dyesce hatte beim Auswürfeln weniger Glück und hat ihre 6 auf Intelligenz gelegt, schnell kamen wir auf eine passende Hintergrundgeschichte: Luma von Moh (der ältere Bruder) wurde in frühen Jahren im Stall von einer Kuh gegen den Kopf getreten und darum fällt ihm nun einiges in Sachen Logik und Co ordentlich schwer. Der junge Bruder (Joly von Moh) wurde aus Geldmangel an den Amontempel in der Hauptstadt Had Amadan geschickt und soll dort zum Priester ausgebildet werden. Had Amadan kam bisher nur als uralte und verlassene Ruine in der klassischen Zeit unserer Kampagnen vor, wir spielen aber hier lange vor dem Fall des Sternes und der Apokalypse, die dieser Fall auslöst.
Da nun beide Charaktere einen göttlichen Zugang haben (Luma hört seit seinem Unfall Gottes Stimme und kann "Wunder wirken", ich habe Dyesce die Bloodline Celestial aufs Auge gedrückt... mehr dazu später) kann ich die ganze Story leicht in eine gewisse Richtung lenken.]

Aufhänger der Geschichte ist der Tod eines ebenfalls verarmten Onkels, der vor einigen Monaten verschwunden ist. Er hat seinen Neffen den verschuldeten und zerfallenden Hof und einige Schriften überlassen. Darunter eine Karte.
Wie ich meine Leute kenne (und da meine Schwiegermom sich genau diesen Punkt gewünscht hat), werden sie mit dieser Karte auf Schatzsuche gehen und im Laufe der Abenteuer eventuell fündig werden. Wäre schön, weil ich die beiden gerne als erfolgreiche Leute sehen würde, die mit dem Gefundenen ihr Schicksal formen.

Zwischen den Abenteuern sollen immer auch mehrere Jahre vergehen, in denen sich die ganze Umgebung verändert. Sie sollen älter werden, sie sollen an Erfahrung gewinnen. Und um das alte Grundstück ihres Onkels soll sich langsam eine Zeltstadt, dann ein Dorf und letztendlich eine Stadt bilden, in der sich Gläubige ansammeln. Es soll eine Entwicklung stattfinden!

Wichtige Punkte: auf dem Grundstück des Onkels gibt es einen Brunnen, der lange schon versiegt ist. Aber viele hören flüsternde Stimmen, wenn sie in seiner Nähe sind. Wenn nachgeforscht wird, kann herausgefunden werden, dass der Onkel vor all den Jahren nicht in die Wildnis verschwand, sondern in den Brunnen fiel oder hinabstieg. Und dort unten sein Ende fand.
In dieser Region unserer Welt wird kein Pantheon angebetet. Es gibt nur einen einzigen Gott: Amon. Und von dem erhalten einige Charaktere in meiner Kampagne dann auch geflüsterte Botschaften. Von Amon können sie in alten Kapellen auf ihrer Schatzsuche erfahren oder wenn sie später mit dem Kult zu tun bekommen, der sich um diese neue Pilgerstätte sammelt.

Mögliche Punkte: wie werden sich die beiden Brüder verhalten? Versuchen, die Ansiedlung um das alte Grundstück von Onkel Timucin aufzuhalten? Den Kult bekämpfen? Sich an die Spitze des Kultes setzen?
Ich werde einen Drachen als Red Herring einbauen, der als Grund einiger dunkler Punkte herhalten muss und gegen den sie vorgehen können, wenn sie wollen. Sie können in Had Amadan oder in der nahen Stadt Gal Tora agieren, können im Umland Abenteuer erleben. Aber ich werde sie mit der Stimme Gottes immer wieder zurückzuholen versuchen und darum bin ich umso begeisterter, dass sich meine beiden Spieler für einen Magier (von mir zur Celestial Bloodline gezwungen, hehe) und Kleriker entschieden haben.

Hintergrund: die Geschichte der Schöpfung wird von früh an ein Teil dieser Kampagne sein. Die (in unserer Welt nicht wirklich akurate) Geschichte von Amons Weltenformung. Aber erst später werden die beiden Brüder die Möglichkeit haben, die wirkliche Geschichte hinter dem Eingottglauben zu hinterblicken und herauszufinden, was hier gespielt wird.

Die (später zensierte) Geschichte Gottes:
"Und es wird die Geschichte erzählt, wie Gott die Welt erdachte und die Sonne und die Sterne, die Meere und Kontinente. Wie er den Mond aus seinem linken Augapfel schnitzte, um Nachts auf seine Schöpfung zu blicken und sich daran zu erfreuen.
Und er schuf die Pflanzen und die Tiere und schließlich die sprechenden Völker und zuletzt den Menschen, auf dass der von nun an Gott in seinen Gesängen ehren konnte. Und die Menschen spielten Gottes Musik und er war froh und stieg zu seinen Kreaturen hinunter und tanzte mit ihnen. Er zeigte ihnen die Künste des Ackerbaus und wie man Eisen formte und Glas schliff und laut riefen die Menschen den Namen Gottes hinaus in diese neue, wunderschöne Welt.
Und Gott blieb bei ihnen und er tanzte in ihrer Mitte und trank ihren Wein und tief in der Nacht berührte er ein kleines Mädchen gegen ihren Willen. Von den wütenden Menschen wurde er niedergeschlagen und zerteilt und in den tiefsten Brunnen der Welt geworfen, wo er heute noch in den Schatten wartet... Nachts mit seinem Auge die nun verhassten Menschen beobachtend. Wartend. Pläne schmiedend."
Also haben wir einen "gefallenen Gott", der im Brunnen des alten Grundstückes von Onkel Timucin nach Befreiung giert und mit seinen geflüsterten Worten seine Anhängerschaft mehrt. Es ist kein Gott, auch das kann herausgefunden werden. Es ist einer der Engel aus alter Zeit, als die Götter mit ihren menschlichen Sklaven nach Emmergens kamen und die Traumkriege die Menschen befreiten. Einer der himmlischen Generäle floh in den Westen und wurde lange Zeit in Aldurs angebetet, bis er sich halt an einem Mädchen verging und bestraft wurde. Nun sitzt er mit abgeschnittenen Flügeln im Dunkeln und sehnt Rache herbei.

Und diese Rache will ich so in Szene setzen: egal, wie viel sie herausgefunden oder erreicht haben, möchte ich in den späteren Teilen der Kampagne einen Kometen am Himmel erscheinen lassen... das Auge Gottes, während er am Himmel glänzt... die Träne Gottes, während sie fällt. [Dyesce hat vor etwa 8 Jahren einen Kometen eingebaut, der 1.000 Jahre vor dem Sternenfall die Reiche ins Chaos warf... mal schauen, wie sie reagiert, wenn sie sieht, dass genau das nun zum Tragen kommt]. Die Brüder sollten also nun den gefallenen Amon konfrontieren, um die Sache ein für allemal zu richten. Und wie ich meine Spieler kenne, werden sie da drauf anspringen... schon alleine, weil sie bis dahin einiges an Level angesammelt haben und vielleicht sogar ihren Onkel rächen wollen.

Warum das alles? Weil ich in einer Welt, in der viele wissen, dass es die Götter und eine Weltenseele gibt, auch zeigen möchte, dass Religionen auch anders entstehen können. Auf Falschaussagen, Fantasie und Lügen. Und weil ich eine heilige Schrift einbauen wollte, die zensiert wurde, um Gottes Mißbrauch zu verschweigen ^^
Ich bin auf jedenfall gespannt, wie die Lore dieses Kapitels ankommen wird, wie meine Spieler auf die Veränderung der Welt um sie herum reagieren und was sie mit der Information über Amon, seinem Fall und der Träne Gottes anfangen... sooo viele Möglichkeiten :D


Ich hoffe, ihr habt nen guten Eindruck bekommen, könnt Teile der Geschichte eventuell sogar für eure eigenen Projekte nutzen und verfolgt ein wenig, wie sich dann alles ausspielen wird. Danke fürs Lesen :)
Have fun storming the castle,
Minza