Unerforschte Weiten - Ungespielte Welten

Eine Idee für ein Abenteuer? Oder sogar ein ganzes Abenteuer? Dann hier rein!
Benutzeravatar
Jadetiger
Globaler Moderator
Beiträge: 78
Registriert: Mi 5. Jun 2019, 12:39
Wohnort: Am Rande der Stadt
Kontaktdaten:

Re: Unerforschte Weiten - Ungespielte Welten

Beitrag von Jadetiger » Di 22. Okt 2019, 15:09

Ja, das ist Teil des Problems...
"What we see now is like a dim image in a mirror." - JadeX, Hacker of Fortune

Benutzeravatar
Fred
Ogre
Beiträge: 179
Registriert: Di 11. Jun 2019, 20:09

Re: Unerforschte Weiten - Ungespielte Welten

Beitrag von Fred » Di 22. Okt 2019, 17:59

Jadetiger hat geschrieben:
Di 22. Okt 2019, 12:26
Eine andere Sehnsuchtsidee, die ich schon viele viele Jahre habe, die aber noch nie Realität wurde, wäre mal eine Kampagne mit einer richtig professionellen militärischen Einheit zu spielen.
Anbieten würde sich als interessantes Setting außer Alien (an Film und Comics orientiert, ohne Predator) und Starship Troopers (Power Armor aus dem Roman, Gegner aus dem Film) insbesondere auch der Forever War von Haldeman (was aber wieder besondere Anforderungen an den Spielleiter stellen würde...).

Weitere Anregungen in dieser Richtung finden sich z.B. in Bug Hunts von Osprey (wobei ich das nur bedingt empfehlen kann).

Benutzeravatar
Minza
Cyclops
Beiträge: 264
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 11:44
Wohnort: Petülring
Kontaktdaten:

Re: Unerforschte Weiten - Ungespielte Welten

Beitrag von Minza » Di 22. Okt 2019, 18:03

Haben wir in der Ork-Kampagne durchgezogen und war äußerst genial und effektiv :D
Have fun storming the castle,
Minza

Informat
Kobold
Beiträge: 36
Registriert: Sa 13. Jul 2019, 14:56

Re: Unerforschte Weiten - Ungespielte Welten

Beitrag von Informat » Di 22. Okt 2019, 19:06

Für Aliens-inspiriert könnte auch "Xeno Dead Zone" hilfreich sein:

https://www.drivethrurpg.com/product/27 ... src=newest
Formerly known as Informationsschnipsel

Benutzeravatar
CNQ
Hobgoblin
Beiträge: 95
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 06:13
Wohnort: rechts der Isar
Kontaktdaten:

Re: Unerforschte Weiten - Ungespielte Welten

Beitrag von CNQ » Di 12. Nov 2019, 07:26

Jadetiger hat geschrieben:
Di 22. Okt 2019, 12:26
Wenn ich mal den Titel des Threads wörtlich nehme, finde ich die Grundidee von Dark Continent superspannend. Man landet an einer Küste an und zeichnet die Karte, während man den Kontinent erforscht; vorher existiert auch auf SL-Seite keine Geographie.
Das klingt in der Tat sehr spannend insbesondere, da man es ja entweder in bestehende Hintergründe und Settings einbauen kann oder durch das Spiel selbst erst ein neues generiert. Wäre auch eine coole Idee für eine Kampagne; erst entdecken, dann erschließen und zu Letzt darin klassische Abenteuer bestehen. Das wäre als Sci-Fi genauso möglich wie als klassische Fantasy.
CNQ.
Rollenspieler und Isarpreuße seit 2012

Benutzeravatar
Fred
Ogre
Beiträge: 179
Registriert: Di 11. Jun 2019, 20:09

Re: Unerforschte Weiten - Ungespielte Welten

Beitrag von Fred » Mi 13. Nov 2019, 17:24

CNQ hat geschrieben:
Di 12. Nov 2019, 07:26
Das wäre als Sci-Fi genauso möglich wie als klassische Fantasy.
In vielen SF Rollenspielen gibt es ja die Möglichkeit, ein neues Sonnensystem von vorne bis hinten auszuwürfeln, angefangen bei der Spektralklasse des Sterns bis hin zur Kultur der Bewohner.

Macht natürlich nur begrenzt Sinn, denn lange bevor ein bemanntes Raumschiff einen "unbekannten" Planeten erreicht, wird dieser bereits von automatischen Sonden gründlich erforscht sein. Und lange bevor das passiert, wird man bereits mit etwaigen intelligenten Bewohnern kommuniziert haben. Und lange davor wurde der Planet astronomisch erforscht (das ist ja bereits jetzt möglich). Es gibt für die Spieler keine unbekannten Planeten der M-Klasse zu entdecken.

Es sei denn, der Spielleiter konstruiert besondere Bedingungen. Beispielsweise könnte ein Raumschiff durch ein einmaliges Ereignis in einen nicht beobachtbaren Teil der Galaxis verschlagen worden sein (Voyager) oder in einen sehr weit entfernten Teil des Universums. Oder neue Welten werden mittels außerirdischen "Portalen" entdeckt (Stargate, Eclipse Phase).

Informat
Kobold
Beiträge: 36
Registriert: Sa 13. Jul 2019, 14:56

Re: Unerforschte Weiten - Ungespielte Welten

Beitrag von Informat » Mi 13. Nov 2019, 18:36

Oder der Tech-Level wird bewusst niedrig gehalten, muss ja nicht gleich Space 1889 sein, aber ein gut durchdachter Diesel-Punk / Golden Age SF Hintergrund OHNE kleine Computer (z.B. weil Halbleiter nicht genutzt werden - nie entdeckt, gehen bei jeder Atomexplosion futsch, ...) würde mich schon reizen.

Auch könnte FTL nur Psionikern offen stehen, die dann im Hyperraum / Warp belebte Welten / Systeme besonders gut sehen (viel besser, als Teleskope das Sternengewimmel der Milchstraße durchdringen).
Formerly known as Informationsschnipsel

Benutzeravatar
CNQ
Hobgoblin
Beiträge: 95
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 06:13
Wohnort: rechts der Isar
Kontaktdaten:

Re: Unerforschte Weiten - Ungespielte Welten

Beitrag von CNQ » Do 14. Nov 2019, 07:14

Ich gehe jetzt auch nicht von "Hard Sci-Fi" aus, sondern eher von dem weitergefassten Genre als "Skin" für das Abenteuer. Es sollte die Entdeckung einer unbekannten Welt im Vordergrund stehen und die (sozialen) Konflikte, die damit einher gehen. Keine hochwissenschaftliche Simulation technischer Möglichkeiten.
CNQ.
Rollenspieler und Isarpreuße seit 2012

Benutzeravatar
Minza
Cyclops
Beiträge: 264
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 11:44
Wohnort: Petülring
Kontaktdaten:

Re: Unerforschte Weiten - Ungespielte Welten

Beitrag von Minza » Do 14. Nov 2019, 07:26

Siehe Earth 2... da hat das imo toll funktioniert mit dem "wir entdecken den Planeten". Kann ich mir sehr gut vorstellen, ja :)
Have fun storming the castle,
Minza

Berpol
Hobgoblin
Beiträge: 82
Registriert: Fr 7. Jun 2019, 23:18
Wohnort: Heimstetten

Re: Unerforschte Weiten - Ungespielte Welten

Beitrag von Berpol » Do 14. Nov 2019, 09:51

Etwas was ich mir bei Fallout gewünscht hätte:
Du besitzt eine alte Karte von vor dem dritten Weltkrieg und hast damit zwar eine Basis (wo waren Seen, Berge, Städte, Straßen...) aber die ganzen Änderungen musst du erst wieder erforschen - ein Kratersee wo früher eine Stadt war, geänderter Flusslauf usw.

Das kann entweder zufällig sein, z. B. eine Veränderungstabelle für Städte oder der Spielleiter kümmert sich drum.
Schadenfreude ist die ehrlichste Form von Mitleid.

Antworten