Dune RPG

Alles rundherum
Informat
Cyclops
Beiträge: 257
Registriert: Sa 13. Jul 2019, 14:56

Dune RPG

Beitrag von Informat »

Ist inzwischen bei Drivethru erhältlich:
https://www.drivethrurpg.com/product/33 ... rd-Edition

Mal wieder ein Franchise mit 2D20 Regeln, stell mir das Universum zudem als etwas schwierig zu spielen vor.
Formerly known as Informationsschnipsel

Benutzeravatar
Fred
Water Elemental
Beiträge: 834
Registriert: Di 11. Jun 2019, 20:09

Re: Dune RPG

Beitrag von Fred »

Informat hat geschrieben:
Fr 9. Apr 2021, 17:46
stell mir das Universum zudem als etwas schwierig zu spielen vor.
Das Dune Setting muss für ein Rollenspiel sorgfältig ausgearbeitet werden, was die Sinnhaftigkeit angeht. Dune hat aber so viele archetypische Space Opera Elemente, dass es auch allgemein von Interesse ist. Vieles wurde bereits in anderen Systemen adaptiert. Folgende Punkte fallen mir ein:

Präkognition (z.B. Navigatoren, Kwisatz Haderach) kann deterministisch oder probabilistisch sein. Beides geht gut im RPG, nur sind es jeweils ganz andere Welten. In Dune kann Hellsehen durch populäre Mantik erschwert werden, ist also wohl probabilistisch. Sonderregeln für die "Nicht-Räume" muss es geben (z.B. basierend auf Stephen Baxters "Grava-Kappe").

Die memetischen Fähigkeiten der Bene Gesserit (Stimme, theologisches Ingenieurswesen etc.) können ganz gut mit Sufficiently Advanced abgedeckt werden, denk ich. Regeln für Geistesabdrücke und physiologische Selbstmanipulation müssen her. Kann eine Bene Gesserit einen Face Dancer erkennen?

Was können Mentaten? Wohl eidetisches Gedächtnis und Rechenkünste, aber können sie auch Simulationen berechnen (Wahrscheinlichkeiten)? Wie werden die planerischen Fähigkeiten dargestellt?

Was zählt als KI? Wo ist die Grenze zwischen Aritficial Narrow Intelligence und Applikation?

Warum herrschen im Feudalsystem des Universums nicht "die Besten" (Aristokraten) - d.h. Mentaten, Bene Gesserit, Navigatoren etc., sondern Normalos?

Warum gibt es überhaupt ein Feudalsystem? Wird es durch den notwendigerweise fatalistischen "Buddhislam" (Prädestination der sunnitischen Orthodoxie und dharmischer Karmaglaube, eine zivilisatorisch schlechte Kombination) gestützt?

Was können die Bene Tleilax alles erschaffen? Wie manifestieren sich die Unterschiede zwischen Klonen und "Gholas" im Spiel? Wie äußert sich der Sufismus (individuell erfahrbare Gottesliebe) im Buddhislam? Zusammenhang mit dem Genetischen Code als Sprache Gottes?

Wie wird das Erbgedächtnis codiert?

Und schließlich der schwierigste Klops: Schutzschirme und Laserwaffen nimmt man nicht, weil beides zusammen Explosionen erzeugt, die man mit der Wirkung geächteter Nuklearwaffen verwechseln könnte - stattdessen kämpft man mit Messern :D
Viel Erfolg dabei, das den Spielern zu erklären.

Erst wenn diese und andere Punkte zufriedenstellend geklärt worden sind, sollte man sich daran machen, sich mit dem Auswendiglernen des Hintergrundes zu beschäftigen.
Zuletzt geändert von Fred am So 11. Apr 2021, 13:04, insgesamt 1-mal geändert.
“The vast intellect and understanding of the Titans of Hell far exceed anything VEGA is capable of understanding. Ultimately, his intelligence, like ours, is artificial.”

- DOOM

Benutzeravatar
Minza
Titan
Beiträge: 642
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 11:44
Wohnort: Obersendling
Kontaktdaten:

Re: Dune RPG

Beitrag von Minza »

Das sind alles Fragen, mit denen ich mich seit 30 Jahren beschäftige und sehr gut arbeiten könnte... und ich hätte sogar die ein odere andere Idee für ein Rollenspielsetting in dieser Welt, das über ein "kommt als ein Haus nach Arrakis, verbündet euch mit den Einheimischen und werdet die Oberpupser des Imperiums" (welches auch leider wieder beim aktuellen Dune RPG beworben wird -_-) hinaus geht. Aber ich will das einfach nicht meistern... ich möchte das als Spieler erleben (das selbe Problem, das ich übrigens mit einem Babylon 5 Setting habe). Ich möchte das aus Sicht eines Gildenvertreters erleben.

Und von dem neuen System bin ich einfach nicht wirklich überzeugt :/ ...und weiß zudem, dass das nie jemand für mich meistern wird ._.
Have fun storming the castle,
Minza

Benutzeravatar
Fred
Water Elemental
Beiträge: 834
Registriert: Di 11. Jun 2019, 20:09

Re: Dune RPG

Beitrag von Fred »

Natürlich wird es niemand so meistern können wie du es dir vorstellst - du musst es wie üblich selbst in die Hand nehmen :)

Ich finde den Ansatz "kommt als ein Haus nach Arrakis" gar nicht mal so schlecht. So kann man am einfachsten viele Komponenten des Hintergrunds einbauen, und das Szenario ist Spielern vertraut, die kein umfangreiches Dune-Hintergrundwissen haben.
“The vast intellect and understanding of the Titans of Hell far exceed anything VEGA is capable of understanding. Ultimately, his intelligence, like ours, is artificial.”

- DOOM

Informat
Cyclops
Beiträge: 257
Registriert: Sa 13. Jul 2019, 14:56

Re: Dune RPG

Beitrag von Informat »

Eine recht ausführliche Rezi gibt es da:

https://youtu.be/zXnPS0u573s

Scheint mal wieder sehr viel Einarbeitung zu benötigen, bevor es überhaupt los gehen kann.
Formerly known as Informationsschnipsel

Benutzeravatar
Fred
Water Elemental
Beiträge: 834
Registriert: Di 11. Jun 2019, 20:09

Re: Dune RPG

Beitrag von Fred »

Ist vermutlich den Aufwand nicht wert. Ein besserer Ansatz wäre: Alle lesen noch mal den ersten Band und wählen dann einen Mechanismus ihrer Wahl.
“The vast intellect and understanding of the Titans of Hell far exceed anything VEGA is capable of understanding. Ultimately, his intelligence, like ours, is artificial.”

- DOOM

Antworten