Brettspielvorstellung

alles rund um Brettspiele
Benutzeravatar
Fred
Titan
Beiträge: 626
Registriert: Di 11. Jun 2019, 20:09

Stellar Horizons

Beitrag von Fred »

Ein Hard SF Spiel von Compass Games, bei dem es um die Erforschung und Erschließung des Sonnensystems geht. Jeder Spieler entwickelt dabei sein eigenes Raumfahrtprogramm. Es gibt kooperative und kompetitive Szenarien für bis zu sieben Spieler. Das Campaign Game soll etwa acht Stunden dauern.

Liegt schwierigkeitsmäßig zwischen SpaceCorp und High Frontier. Die Regeln sind nicht so gut geschrieben, aber FAQ und BGG bringen schnell Klarheit. Die Play Mat im Bild gehört nicht zum Spielmaterial.
Dateianhänge
StellarHorizons.jpg
“The vast intellect and understanding of the Titans of Hell far exceed anything VEGA is capable of understanding. Ultimately, his intelligence, like ours, is artificial.”

- DOOM

Benutzeravatar
Fred
Titan
Beiträge: 626
Registriert: Di 11. Jun 2019, 20:09

Squad Leader mit Figuren von HBG

Beitrag von Fred »

Ich habe jetzt mal versucht, das allererste Squad Leader Szenario mit Game Pieces von Historical Boardgaming zu spielen. Das ist recht naheliegend, weil viele Infantry und Vehicle Pieces von HBG ihre Entsprechungen in SL Units haben und auch genau auf die Hexes passen. Eigentlich keine große Sache, aber man muss sich überlegen, welche Counter auf welche Weise durch Pieces, Marker und Chips ersetzt werden. Beispielsweise codiere ich den Moralstatus (healthy, broken, desperate, berserk) über Farbschips, wohingegen Infanterietypen durch Marker unterschieden werden (das könnte man auch über unterschiedliche Pieces, aber die sehen sich recht ähnlich). Crews und Squads will ich durch verschiedenfarbige Pieces des gleichen Typs unterscheiden.
Ein vollständiger Ersatz aller Counter wäre allerdings zu umständlich; ich habe deshalb die Support Weapons und Leader Counter beibehalten (lediglich Leader erhalten ein eigenes Piece, wenn sie alleine operieren). Die gemischten Stacks sind recht stabil, und das Handling ist auch nicht fieseliger als reine Counter Stacks :) Es spielt sich überraschend gut, sofern man Squad Leader flüssig beherrscht. Bin gespannt, ob es mit Fahrzeugen auch so gut klappt - Fahrzeuge haben teilweise mehr als ein Dutzend Infos auf dem Counter, so dass ich vermutlich das Piece einfach darüberstellen werden. Der Counter dient dann auch gleich zur Festlegung des Turret Covered Arc. Die Tank Pieces von HBG sind übrigens sehr detailiert.

Für ASL wäre die Methode m.A. nach allerdings nicht geeignet, weil dort die gleichen Infanterietypen verschiedene Stärken haben können, je nach Reduktionsgrad.
Dateianhänge
SL.jpg
“The vast intellect and understanding of the Titans of Hell far exceed anything VEGA is capable of understanding. Ultimately, his intelligence, like ours, is artificial.”

- DOOM

Benutzeravatar
Minza
Cloud Giant
Beiträge: 518
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 11:44
Wohnort: Obersendling
Kontaktdaten:

Re: Brettspielvorstellung

Beitrag von Minza »

Fred hat geschrieben:
Fr 7. Mai 2021, 11:45
Dune Imperium konnte mich grafisch nicht so überzeugen - witzig, weil die AH-Neuauflage da ja auch nicht viel hergibt. Bin gespannt, wie es dir gefällt.
Was für ein unterhaltsames, tiefes und fieses Spiel 8-)
Die Mischung aus Workerplacement und Deckbuilder klappt wirklich gut, die Kämpfe sind einfach und schnell abgehandelt, das Settung gut eingefangen. Die Karten finde ich schön und schnell einsehbar designed, die Schlichtheit des Spielbrettes stört mich nicht, gefällt mir sogar in seiner Überblickbarkeit recht gut. Ich denke aber, dass die Minis da ein wenig Chaos stiften könnten, die Meeples sind schon recht passend.

Hab gerade gegen Dyesce gespielt und uuuunglaublich knapp als Glossu Rabban gewonnen. War bis zum Ende spannend und mit der KI des "dritten Spielers" sehr ausgewogen. Ich kann das Spiel wirklich empfehlen...
index.jpg
Have fun storming the castle,
Minza

Benutzeravatar
Fred
Titan
Beiträge: 626
Registriert: Di 11. Jun 2019, 20:09

Re: Brettspielvorstellung

Beitrag von Fred »

Minza hat geschrieben:
Sa 22. Mai 2021, 20:33
Was für ein unterhaltsames, tiefes und fieses Spiel 8-)
Klingt ja gut. Sollte ich mir dann ggf. doch mal näher ansehen.
“The vast intellect and understanding of the Titans of Hell far exceed anything VEGA is capable of understanding. Ultimately, his intelligence, like ours, is artificial.”

- DOOM

Benutzeravatar
Minza
Cloud Giant
Beiträge: 518
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 11:44
Wohnort: Obersendling
Kontaktdaten:

Re: Brettspielvorstellung

Beitrag von Minza »

Fred hat geschrieben:
So 23. Mai 2021, 03:17
Klingt ja gut. Sollte ich mir dann ggf. doch mal näher ansehen.
Habe gestern mein drittes Match gespielt, das erste Mal mit drei Spielern.
Das erste Mal war ich Rabban und habe seeeeehr knapp gewonnen. Beim zweiten Mal habe ich mit Leto mit gutem Vorsprung gewonnen, da mein Gegner nie einen dritten Agenten (Schwertmeister) ins Spiel bringen konnte. Und gestern habe ich als Vlademier ordentlich abgekackt, weil ich mich zu sehr auf Allianzen mit den unterschiedlichen Fraktionen konzentriert habe, während meine Gegener ihre Kraft in militärische Konflikte pumpten. Meine Intrigenkartensammlung (ich liebe diese Karten ^^) haben mir zwar doch noch einiges geholfen, aber zum Sieg langte es bei weitem nicht -_-

Oh, das wird noch oft auf unserem Tisch landen, das kann ich dir sagen...!
Have fun storming the castle,
Minza

Benutzeravatar
Fred
Titan
Beiträge: 626
Registriert: Di 11. Jun 2019, 20:09

Re: Brettspielvorstellung

Beitrag von Fred »

Eigentlich bin ich nicht so der Fan von Minis, aber in diesem Fall könnte man damit ggf. das Spiel aufhübschen? Gibt es schon irgendwo irgendwelche Dune Minis?
“The vast intellect and understanding of the Titans of Hell far exceed anything VEGA is capable of understanding. Ultimately, his intelligence, like ours, is artificial.”

- DOOM

Benutzeravatar
Minza
Cloud Giant
Beiträge: 518
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 11:44
Wohnort: Obersendling
Kontaktdaten:

Re: Brettspielvorstellung

Beitrag von Minza »

Es wird sogar offizielle Minis von Dire Wolf geben, die imo recht geil aussehen. Ich befürchte nur, dass diese Deluxe Version dann den Überblick auf dem Spielbrett ordentlich einschränken wird...

https://shop.direwolfdigital.com/produc ... grade-pack
Have fun storming the castle,
Minza

Benutzeravatar
Fred
Titan
Beiträge: 626
Registriert: Di 11. Jun 2019, 20:09

Re: Brettspielvorstellung

Beitrag von Fred »

Ah cool, sehr gut!
“The vast intellect and understanding of the Titans of Hell far exceed anything VEGA is capable of understanding. Ultimately, his intelligence, like ours, is artificial.”

- DOOM

Benutzeravatar
Minza
Cloud Giant
Beiträge: 518
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 11:44
Wohnort: Obersendling
Kontaktdaten:

Re: Brettspielvorstellung

Beitrag von Minza »

Reign in Hell

Von Adam Loper und Vince Venturella als Miniaturen-agnostisches Rollenspiel hochgezogen, ist das Regelwerk lediglich 60+ Seiten lang und es gibt keine Miniaturensets für dieses Tabe Top Wargame zu kaufen. Stattdessen soll sich jeder Spieler seine liebsten Dämonenfiguren aus anderen Spielen raussuchen, kaufen, kitbashen oder sonstwas und damit sein Kabal hochziehen, welches in kleinen Missionen oder Kampagnen um die Herrschaft in der Hölle antreten.
Schon alleine, dass ich hier keine Figuren sammeln muss, gefällt mir sehr gut, einige schöne Regelkniffe wie die Iniatiave oder das Erstellen des Kabals machen ebenfalls Laune. Dass der ganze Spaß dann als PDF nen 10er und als Softcover 15 USD kostet, versüßt die Sache noch mehr.

CNQ und ich sind gerade dabei, unsere Figuren als old-school-2D-Aufsteller zu designen, wie wir das ja schon für unsere Zwergen-Kampagne hinbekommen haben. Fluff included ^^

https://www.snarlingbadger.com/reigninhell
Have fun storming the castle,
Minza

Benutzeravatar
Fred
Titan
Beiträge: 626
Registriert: Di 11. Jun 2019, 20:09

Dune: House Secrets

Beitrag von Fred »

Minza hat geschrieben:
Sa 22. Mai 2021, 20:33
Fred hat geschrieben:
Fr 7. Mai 2021, 11:45
Dune Imperium konnte mich grafisch nicht so überzeugen - witzig, weil die AH-Neuauflage da ja auch nicht viel hergibt. Bin gespannt, wie es dir gefällt.
Was für ein unterhaltsames, tiefes und fieses Spiel 8-)
Die Mischung aus Workerplacement und Deckbuilder klappt wirklich gut, die Kämpfe sind einfach und schnell abgehandelt, das Settung gut eingefangen. Die Karten finde ich schön und schnell einsehbar designed, die Schlichtheit des Spielbrettes stört mich nicht, gefällt mir sogar in seiner Überblickbarkeit recht gut. Ich denke aber, dass die Minis da ein wenig Chaos stiften könnten, die Meeples sind schon recht passend.

Hab gerade gegen Dyesce gespielt und uuuunglaublich knapp als Glossu Rabban gewonnen. War bis zum Ende spannend und mit der KI des "dritten Spielers" sehr ausgewogen. Ich kann das Spiel wirklich empfehlen...

index.jpg
Das ist doch bestimmt auch was für dich:
https://boardgamegeek.com/boardgame/329 ... se-secrets
“The vast intellect and understanding of the Titans of Hell far exceed anything VEGA is capable of understanding. Ultimately, his intelligence, like ours, is artificial.”

- DOOM

Antworten