Don't rest your Head

Du suchst Spieler für einen Oneshot. Dann bist du hier richtig
Benutzeravatar
Tom
Rollenspielrelikt aus der Zeit der Altvorderen
Rollenspielrelikt aus der Zeit der Altvorderen
Beiträge: 482
Registriert: So 2. Jun 2019, 18:50
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Don't rest your Head

Beitrag von Tom »

Ich suche für einen Oneshot (bei Interesse auch einen Fewshot) noch 2 Mitspieler für Don`t rest your Head. Spielort ist entweder Münchner Süden oder nahe Partnachplatz. Bevorzugt Samstag oder Sonntag für ca. 4 Stunden. Alles weitere, wenn sich die Interessenten eingefunden haben.

Was ist Ruh dich nicht aus?

Du kannst nicht schlafen. Es begann für uns alle so, damals als wir ganz gewöhnliche Schlaflose waren.
Vielleicht hattest du Alpträume – weiß Gott, jetzt haben wir sie alle – oder vielleicht hattest du Probleme, die sich nicht durch eine geruhsame Nacht vertreiben ließen. Zur Hölle – vielleicht hattest du einfach zu viel Kaffee getrunken. Darauf kommt es nicht an. Was auch immer geschah, du bist letztlich an einem Punkt angekommen, an dem Schlaf zu einer Möglichkeit und nicht mehr zu einer Pflicht geworden ist… und dann hast du einfach nicht mehr ans Schlafen gedacht.

Und dann, und nur dann, hat etwas klick gemacht.

Du wurdest ins kalte Wasser geworfen und es wird Zeit, mein Freund, zu schwimmen – bevor die Uhren erneut zur dreizehnten Stunde schlagen. Du wirst müde werden, müder als du jemals in deinem Leben gewesen bist, aber merke dir meine Worte: Schlaf ist nicht mehr eine Option, sondern geradezu ein Feind, der deine Lebenskraft aussaugt und dich verletzlich macht. Es gibt kein zurück, und von nun an gibt es diese eine Regel, die dein Leben beherrscht.

Bleibe wach.

Ruh dich nicht aus.
Spieler und Spielleiter sollten sich die Zeit nehmen, die verschiedenen Eigenheiten der Mechaniken durchzusprechen und kurz auszuprobieren. Das System ist relativ einfach, aber von den üblichen Rollenspieltechniken doch so weit entfernt, dass ein wenig Einarbeitung geleistet werden muss. Hat man diese hinter sich, zeigt sich, wie gut das System zum Genre passt. Den letzten Schliff bekommt das Spiel aber durch die Hintergrundbeschreibung. Es ist absolut beeindruckend, wie Fred Hicks auf unter zwanzig Seiten mit der Beschreibung von Mad City einen packenden Kampagnenhintergrund erschafft, der einen nicht mehr los läßt. Die Protagonisten sind Furcht einflößend, die Gegner übermächtig und schrecklich. Wer von den Geschehnissen in der Schule von Mother When liest, die aus ihren Schülerinnen mit Qual und Brutalität kleine Kopien von sich selbst erschafft, oder wer über die Schrecken des Wax King liest, dessen versklavten Anhänger sich wie eine parasitäre Krankheit immer weiter ausbreiten, der wird ein Schaudern nicht unterdrücken können. Hicks gelingt es ganz besonders in diesem Abschnitt hervorragend, die richtige Atmosphäre für ein Horror-Rollenspiel zu erschaffen. Wer die Sandman-Comics von Gaiman mag, Dark City mit Freude gesehen hat oder schon immer einmal eine ähnlich düstere und gleichzeitig surreale Geschichte zusammen mit ein paar Freunden erleben wollte, der ist hier genau richtig.

Das Fazit fällt also relativ eindeutig aus: Don´t rest your Head ist genau das, was es verspricht zu sein, nämlich ein perfektes und gleichzeitig schlankes Horror-Rollenspiel, das sich vor allem auf die narrative Seite von Rollenspielen konzentriert und Spielmechaniken nur dort einsetzt, wo es nicht anders geht.
„A man of genius makes no mistakes. His errors are volitional and are the portals of discovery.”

- James Joyce, Ulysses

Vyper
Kobold
Beiträge: 31
Registriert: Di 4. Jun 2019, 09:53

Re: Don't rest your Head

Beitrag von Vyper »

Ich muss irgendwie direkt an Jason Statham und Crank denken..

Wochenende ist zwar nicht ganz ideal, aber einen Oneshot könnte ich mir bestimmt mal einrichten. Grundsätzlich hätte ich also Interesse.

Antworten